LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 17.08.01

Presse-Infos | Der LWL

Presse-Einladung

Bewertung:

Guten Tag, liebe Kolleginnen und Kollegen,

über acht Millionen Menschen in Westfalen-Lippe schätzen ihre lebenswerte Umwelt, in der sie sich wohlfühlen und mit der sie sich identifizieren. Das Westfälische Amt für Landschafts- und Baukultur will dazu beitragen, dass es so bleibt. Ziel der Einrichtung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippes (LWL) ist es, die typische Eigenart und Vielfalt Westfalens zu bewahren und weiterzuentwickeln.

Aber wie können die Städte und Gemeinden und damit deren Einwohner von den Leistungen des LWL-Amtes profitieren? Die Experten aus den Bereichen Architektur, Städtebau, Geographie und Landschaftsarchitektur stellen den Vertretern der Kommunen bei einer Infoveranstaltung in Lage ihre Arbeit vor. Sie zeigen, wie Gestaltungskonzepte für typische Kulturlandschaften entstehen, wie Landschafts- und Ortsbilder entwickelt werden können oder sie dabei helfen, Gestaltungsfibeln oder Dorferneuerungskonzepte zu entwickeln. Außerdem haben sie Tipps parat, wie Kommunen an Fördermittel oder Sponsorengelder kommen können.

Über all das möchten wir mit Ihnen reden beim Fototermin

Informationsveranstaltung des Westfälischen Amtes für Landschafts- und Baukultur

am Mittwoch, 22. August, um 13 Uhr

im Westfälischen Industriemuseum, Ziegelei Lage (Sprikernheide 77).


Ihre Ansprechpartner vor Ort sind Eberhard Eickhoff, Leiter des LWL-Amtes für Landschafts- und Baukultur, und sein Mitarbeiter Darius Djahanschah. Natürlich können Sie auch an der ganzen Veranstaltung teilnehmen, den genauen Ablauf können Sie der beigefügten Programmübersicht entnehmen.

Mit freundlichen Grüßen aus der LWL-Pressestelle


ca. 1665 Anschläge



Pressekontakt:
Markus Fischer Telefon: 0251 / 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos