Dummy-Grafik
 

Ledebur, Familie von

Geschichte Familie; Rittergut Crollage, Stadt Preußisch Oldendorf, Kreis Minden-Lübbecke, seit 1623 im Besitz der Ministerialenfamilie von Ledebur aus dem Stift Osnabrück, 1968 verkauft.

Linien zu Werburg (1585 erloschen), Mühlenburg (beide Stadt Spenge, Kreis Herford), Arenshorst (Gemeinde Bohmte, Landkreis Osnabrück).
Benutzungsort Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
Eigentümer/in Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
Bestand
Urkunden Regestenliste | Suche im Bestand
Bestandsignatur Familie von Ledebur-Crollage - Urkunden
Findbuch U 172u
Umfang 367 Urkunden
Laufzeit 1332-1884
Anmerkungen Ergänzungsüberlieferung.
- Münster, Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen: Tagebücher von Ledebur 1796-1809 im Bestand Msc.; 8 Karten (Crollage, Fiegeburg und Holzhausen) in Kartensammlung A; Bestand Haus Ostinghausen.
Information Der Hauptanteil des Archivs der Familie von Ledebur zu Crollage ist 1972 als Zugang 38/72 in das heutige Landesarchiv gelangt und hier deponiert worden. Seit 1894 lagerte bereits ein Teilbestand deponierter Urkunden und Akten im Staatsarchiv (Dienstreg. B IV 24,2). 1907 sind offenbar nochmals Nachlieferungen, vor allem von Urkunden, erfolgt.

Der heutige Gesamtbestand ist zunächst von Dr. H. Richtering verzeichnet und diese Verzeichnung von Dr. H. Müller fortgeführt worden. Eine alte Ordnung des Archivs konnte auch in Ansätzen nicht mehr beobachtet werden, da die meisten Archivalien bereits in der 2. Hälfte des 19. Jhs. durch Leopold von Ledebur, den Verfasser des bekannten Adelslexicons, nach genealogischen Gesichtspunkten zusammengestellt und damit aus ihrem sachlichen Zusammenhang herausgelöst worden waren. Die neue Ordnung orientiert sich, soweit erkennbar, an den einzelnen Gütern und Besitzungen der Familie.

Das Archiv von Ledebur-Crollage ist durch Kaufvertrag vom 24.01.1983 und 20.01.1983 mit Wirkung vom 04.02.1983 in das Eigentum des Landes Nordrhein-Westfalen übergegangen (Zgg. 10/83, 38/72).
Weitere Ressourcen Ressourcen zu Preußisch Oldendorf und zum Thema Adel im Internet-Portal "Westfälische Geschichte"

Haus Crollage in Preußisch Oldendorf-Holzhausen | Google Maps

Stadt Preußisch Oldendorf

Gutspark Crollage
Literatur Bartocha, Heinz
Gut Crollage im Lübbecker Land. In: Der Minden-Ravensberger 57, 1985, S. 134f.

Bartocha, Heinz
Gut Crollage in Holzhausen. In: Schlösser, Burgen, Herrensitze in Ostwestfalen-Lippe, Bielefeld 1986, S. 120-128.

Besserer, Dieter
Beiträge zur Geschichte des Rittergutes Crollage. In: Mitteilungen des Mindener Geschichtsvereins 59, 1987, S. 27-64.

Besserer, Dieter
Herbort von Langen - westfälischer Landsknechtsführer im 16. Jahrhundert und Erbauer des Schlosses Crollage. In: Der Minden-Ravensberger 62, 1990, S. 68-70.

Horst, Karl Adolf von der
Die Rittersitze der Grafschaft Ravensberg und des Fürstentums Minden. 2. Neudruck der Auflage 1894-1898. Osnabrück 1979.
Systematik
Zeit2.17   1300-1349
2.18   1350-1399
2.19   1400-1449
2.20   1450-1499
3.1   1500-1549
3.2   1550-1599
3.3   1600-1649
3.4   1650-1699
3.5   1700-1749
3.6   1750-1799
3.7   1800-1849
3.8   1850-1899
Ort1.10.50   Osnabrück
2.3.8   Spenge, Stadt
2.6.9   Preußisch Oldendorf, Stadt
Sachgebiet6.8.1   Adel
15.9   Archiv, Archivarin/Archivar
Datum Aufnahme 2011-12-09
Datum Änderung 2013-11-04
Aufrufe gesamt 4616
Aufrufe im Monat 97