Paderborn, Kapuzinessenkloster

Geschichte Nach der Ernennung des Paderborner Dompropsts Arnold von der Horst zum Fundator und Visitator durch den Paderborner Bischof kamen 1628 die ersten Kapuzinessen aus Köln nach Paderborn. Sie bezogen 1629 den Klosterneubau am Riemeketor (heute Neuhäusertor) und lebten in strenger Klausur. Die 1640 bereits 22 Schwestern entstammten vornehmlich dem westfälischen Adel und den Beamtenfamilien des Hochstifts Paderborn. Eine drohende Klosteraufhebung konnte 1641 abgewendet werden, 1657 bis 1659 entstanden die Kloster- und Kirchengebäude neu und wurden 1661 von den mittlerweile 27 Kapuzinessen bezogen.

Von der Säkularisation zwar nicht betroffen, verringerte sich die Schwesternzahl bis 1827 auf acht, als das Kloster in ein Institut Barmherziger Schwestern umgewandelt wurde. Nach Verlegung des Landeshospitals 1831 in das Kloster folgte 1833 die Klosteraufhebung.
Benutzungsort Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
Eigentümer/in Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
Bestand
Urkunden Regestenliste | Suche im Bestand
Bestandsignatur Kapuzinessenkloster Paderborn - Urkunden
Findbuch B 611u
Umfang 15 Urkunden
Laufzeit 1607-1664
Anmerkungen Ergänzungsüberlieferung.
- Detmold, Landesarchiv NRW Abteilung Ostwestfalen-Lippe.
- Münster, Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen. Obligationen der Aktivkapitalien befinden sich in der Akte Königreich Westfalen, C 3, Nr. 5, ein Wahlprotokoll von 1808 in Königreich Westfalen, A 1, Nr. 74 und Säkularisationsakten in Königreich Westfalen, A 9 Nr. 51, F 2 Nr. 6, F 2 Nr. 7 und G 3 Nr. 10.
- Paderborn, Archiv des Vereins für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Paderborn (Depositum in der Erzbischöflichen Akademischen Bibliothek Paderborn).
- Paderborn, Bistumsarchiv Paderborn.
- Paderborn, Archiv des Mutterhauses der Barmherzigen Schwestern (Vinzentinerinnen) in Paderborn.
Information Die Urkunden und die Akte des vorliegenden Bestands im Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen entstammen Akten der Regierung Minden.

Das vorliegende Findbuch (alte Findbuch-Nr. Rep. 245) wurde 2008 von Roland Lesniak und der Betreuung von Thomas Reich in das elektronische Verzeichnungsprogramm VERA übertragen.
Weitere Ressourcen Ressourcen zu Paderborn und zu Klöstern und Stiften in Paderborn im Internet-Portal "Westfälische Geschichte"

Stadt Paderborn | Google Maps

Panoramen Paderborn

Stadt Paderborn
Literatur Freisen, Joseph
Landeshospital, Kapuzinessenkloster, Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern zu Paderborn. Paderborn 1902.

Hohmann, Friedrich Gerhard
Paderborn - Kapuzinessen. In: Westfälisches Klosterbuch. Lexikon der vor 1815 errichteten Stifte und Klöster von ihrer Gründung bis zur Aufhebung, hg. von Karl Hengst, Teil 2 (=Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen, Reihe 44: Quellen und Forschungen zur Kirchen- und Religionsgeschichte, Band 2), Münster 1994, S. 246-249.

Honselmann, Wilhelm
Märkerinnen unter den Kapuzinessen des Paderborner Klosters 1631-1733. In: Der Märker 15, 1966, Heft 8, S. 150-152.

Krekler, Basilius
Register des Convents der Capuzinessen zu Paderborn, darinnen die Schwestern ihre profession geschrieben haben nebst einer kurzen Geschichte desselben Capuzinessenklosters von seinem Entstehen bis auf die gegenwärtige Zeit, und einer Lebensbeschreibung mehrerer Capuzinessen, welche im Rufe der Heiligkeit von dieser Zeit geschieden sind, verfaßt von einem Pader des Capuzinerordens 1858. (Manuskript, Bistumsarchiv Paderborn, Hs. XXII a). Paderborn 1858.

Krekler, Basilius
Der Capuzinessenorden, insbesondere das Capuzinessenkloster zu Paderborn. (Manuskript, Bistumsarchiv Paderborn, Hs. XXII b). Paderborn 1861.

Richter, Wilhelm
Geschichte der Stadt Paderborn, Bd. 2, Paderborn 1902, S. 183-185.

Stoob, Heinz (Hg.)
Paderborn. Westfälischer Städteatlas, Lieferung 2. Dortmund 1981.
Systematik
Zeit3.3   1600-1649
3.4   1650-1699
Ort2.7.8   Paderborn, Stadt
Sachgebiet6.8.8   Frauen
16.6.3   Geistliche, Rabbiner, Ordensleute
16.6.5   Domkapitel / Klöster / Stifte, Klosterleben
Datum Aufnahme 2010-06-23
Datum Änderung 2018-01-23
Aufrufe gesamt 3438
Aufrufe im Monat 28