Dummy-Grafik
 

Marck, Familie

Geschichte Die Familie Marck war im 13. Jh. auf dem zum Werdener Oberhof Altendorf gehörigen "mansus in Langinscede" ansässig und bis 1825 im Besitz des "Marckenhofes" zu Langschede, Kreis Unna. Nach einem Wappenstein am Haus Schoppe in Langschede führte die Familie eine Hausmarke im Wappen.
Benutzungsort Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
Eigentümer/in Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
Bestand
Urkunden Regestenliste | Suche im Bestand
Bestandsignatur Familie Marck - Urkunden
Findbuch U 175u
Umfang 20 Urkunden
Laufzeit 1411-1738
Information Die Urkunden des Familienarchivs Marck zu Langschede wurden 1907 durch das Staatsarchiv Münster von E. Klincke, Wiesbaden, erworben. Wie sie in dessen Besitz gekommen sind, ist unbekannt (Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen, Dienstregistratur B IV Nr. 22).
Literatur Lülff, Erich
Langschede mit seinen Ortsteilen Dellwig und Ardey. Iserlohn 1967.

Thümmler, Hans (Bearb.)
Kreis Unna. Bau- und Kunstdenkmäler von Westfalen, Bd. 47. Münster 1959. [S. 275f.]
Weitere Ressourcen Ressourcen zu Fröndenberg und zum Thema Adel im Internet-Portal "Westfälische Geschichte"

Haus Schoppe in Fröndenberg-Langschede | Google Maps

Stadt Fröndenberg
Systematik
Zeit2.19   1400-1449
2.20   1450-1499
3.2   1550-1599
3.3   1600-1649
3.4   1650-1699
3.5   1700-1749
Ort1.12.3   Fröndenberg, Stadt
Sachgebiet6.8.1   Adel
Datum Aufnahme 2010-06-22
Datum Änderung 2011-11-04
Aufrufe gesamt 2685
Aufrufe im Monat 13