Sundern, Stadtarchiv

Geschichte Zu Beginn des 14. Jh. wird die Siedlung Sundern zunächst als Platz einer von Stockum abhängigen Kapelle, 1314 dann als Freiheit - wohl nach Eversberger Vorbild - erwähnt. Sie stellt eine typische Minderstadt im Binnenraum der Arnsberger Grafschaft dar, deren Einwohner Landwirtschaft, Eisenverarbeitung und Köhlerei betreiben.
Benutzungsort Stadtarchiv Sundern
Eigentümer/in Stadtarchiv Sundern
Bestand
Urkunden Regestenliste | Suche im Bestand
Umfang 6 Urkunden
Laufzeit 1296-1652
Weitere Ressourcen Ressourcen zu Sundern im Internet-Portal "Westfälische Geschichte"

Stadt Sundern | Google Maps

Stadt Sundern
Literatur P. Fiebig / A. Harder,
Chronik der Freiheit Sundern. Sundern 1954.

Sundern in:
Städte und Gemeinden in Westfalen. Bd. 6 (1999), S. 143-148.

Schmidt, Hubert
Beiträge zur Geschichte der ehemaligen Freiheit Sundern. Quellen zur Geschichte der Stadt Sundern, Bd. 6. Sundern 2008.

Sundern. Westfälischer Städteatlas, Lieferung 11. Altenbeken 2010.
Systematik
Zeit2.16   1250-1299
2.19   1400-1449
2.20   1450-1499
3.1   1500-1549
3.4   1650-1699
Ort1.7.11   Sundern Sauerland, Stadt
Sachgebiet3.11   Städte und Gemeinden, Ober-/Bürgermeister/Ober-Bürgermeisterin, Mitarbeiter
Datum Aufnahme 2010-04-07
Datum Änderung 2011-12-06
Aufrufe gesamt 3440
Aufrufe im Monat 24