Iserlohn, Stadtarchiv

Geschichte Im Tal des Baarbaches ist spätestens im 11. Jh. eine erste Siedlung um die sogenannte Bauernkirche nachweisbar, die als Münzstätte fungierte ("moneta Loonensis"). Schon zu diesem Zeitpunkt hatte sich dort eisenverarbeitendes Handwerk in Folge der reichen Erzvorkommen entwickelt. Oberhalb des Kirchdorfs entstand im 13. Jh. eine weitere Plansiedlung auf dem Hochplateau "Bilstein", die um 1250 durch die Grafen von der Mark mit Stadtrechten ausgestattet und in der Folge mehrfach stark erweitert wurde. In diesem Teil der Stadt wurde auch das Rathaus und eine neue Kirche, die Oberste Stadtkirche, erbaut.

Nach 1565 setzt sich die Reformation in Iserlohn durch, wobei die Bevölkerungsmehrheit Lutheraner, die politische Führungsschicht aber Reformierte wurden, die jedoch erst 1718 eine eigene Kirche errichteten. Schon 1609 erhielt die Stadt eine höhere Schule, das Lyzeum Iserlohnense, das heutige Märkische Gymnasium.
Benutzungsort Stadtarchiv Iserlohn
Eigentümer/in Stadtarchiv Iserlohn
Bestand
Urkunden Regestenliste | Suche im Bestand
Umfang 105 Urkunden
Laufzeit 1317-1831
Weitere Ressourcen Ressourcen zu Iserlohn im Internet-Portal "Westfälische Geschichte"

Stadt Iserlohn | Google Maps

Stadt Iserlohn
Literatur Schulte, Wilhelm
Iserlohner Urkundenbuch. Iserlohn. Die Geschichte einer Stadt, Bd. 2. Iserlohn 1938.


Bettge, Götz (Hg.)
Iserlohn-Lexikon. Iserlohn 1987.

Brasse, Willi
Iserlohn. Frankfurt/M. 1971.

Grüber, Eduard (Hg.)
750 Jahre Iserlohn. Aspekte einer Stadtgeschichte. Iserlohn 1987.

Pfingsten, Gustav
700 Jahre Stadt. Jubelfeier vom 2. bis 4. Juli 1937. Iserlohn 1937.

Schulte, Wilhelm
Iserlohn. Die Geschichte einer Stadt. Iserlohn 1937-1938.

Stoob, Heinz (Hg.)
Iserlohn. Westfälischer Städteatlas, Lieferung 1. Dortmund 1975.
Systematik
Zeit2.17   1300-1349
2.18   1350-1399
2.19   1400-1449
2.20   1450-1499
3.1   1500-1549
3.2   1550-1599
3.3   1600-1649
3.4   1650-1699
3.5   1700-1749
3.6   1750-1799
3.7   1800-1849
Ort1.8.6   Iserlohn, Stadt
Sachgebiet3.11   Städte und Gemeinden, Ober-/Bürgermeister/Ober-Bürgermeisterin, Mitarbeiter
6.8.1   Adel
Datum Aufnahme 2010-04-07
Datum Änderung 2011-04-29
Aufrufe gesamt 5052
Aufrufe im Monat 21