Trefferliste - Regesten

Ihre Suchanfrage
Suchbegriff
  • Hinnenburg (Archivname)
  • L Kloster Gehrden, Urkunden (Bestandsname)
Treffer / Seite 50
Regestenart Text/Digitalisat
 
Ihr Suchergebnis 13 Regesten in 1 Archiv mit 1 Bestand
Zeitintervall/e
Alle
Sortierung Archiv | Bestand | Datum | Ort
Reihenfolge aufsteigend | absteigend
1249Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: L Kloster Gehrden, Urkunden


Simon, erwählter Bischof zu Paderborn, überträgt mit Zustimmung der Domherren und Ministerialen dem Kloster Gehrden durch dessen Propst Adolf die Güter in Bredenberg und die Mühle in Rheder, auf die der Edelherr Konrad von Schöneberg, seine Frau Agnes und ihre Söhne Konrad und Bertold, die diese Güter von ihm zu Lehen getragen haben, Verzicht geleistet haben. Bertold von Brakel, der diese Güter [. . .]

Regest
1284-01-29 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: L Kloster Gehrden, Urkunden


Ludolf, Bürgermeister, Eckhard Rennerover, Richter, und die Gemeinschaft der Bürger in Blomberg bezeugen, dass Propst Hermann, Priorin B. und der Konvent des Nonnenklosters Gehrden dem Konrad von Billerbeck und seiner Frau, der Tochter des Ritters Siegfried von Huffe, den Hof in Wellentrup auf ihrer beider Lebenszeit übertragen haben. Doch sollen der Zehnte und der kleine Zehnte, der Ochtum genannt [. . .]

Regest
1343-09-07 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: L Kloster Gehrden, Urkunden


Balduin, Bischof zu Paderborn, bestätigt, dass Ritter Herbold von Papenheim mit seiner Zustimmung und mit Zustimmung des Dompropstes, des Domdechanten und des Domkapitels zu Paderborn und mit ausdrücklicher Einwilligung seiner Söhne Burchard und Herbold den 16. Teil des Zehnten in Menne, der vom Aussteller herstammt, der Priorisse und dem Konvent des Klosters Gehrden für das Kammeramt geschenkt [. . .]

Regest
1640-09-29 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: L Kloster Gehrden, Urkunden


Ida von Böningkhauszen, Domina zu Gehrden, Margareta von Graffen, Priorin, und Anna von Oyenhauszen, Kornschreiberin, leihen in dieser beschwerlichen Kriegszeit von Johan Waldeyer, Bürger zu Dringenberg und derzeit Verwalter zu Oberklingenburg, 700 Rtlr., den Taler zu 4 ½ Kopfstücken, womit sie das Kloster bewahrt haben. An Stelle der Zinsen für 400 Rtlr. erhält der Gläubiger während dieser [. . .]

Regest
1650-04-17 Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: L Kloster Gehrden, Urkunden


Ida von Boinckhausen, Domina des Klosters Gehrden, Sophia Agnes von Wilstrup gen. Colbe, Priorisse, Anna von Oeynhausenn, Kellnerin, und der Konvent schulden dem Rittmeister Gerhardt Gronefeldt 100 Rtlr., die das Kloster zur Zahlung von Dienstgeldern verwandt hat. Das Kapital ist jährlich an Ostern mit 6 % zu verzinsen. Zum Unterpfand setzen die Ausstellerinnen ihren Zehnten um und vor dem Flecken [. . .]

Regest
1660-04-05Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: L Kloster Gehrden, Urkunden


Sophia Agnes von Wilstorff gen. Colbe, Domina, Elisabeth Berringer, Priorisse, Anna von Oynhauszen, Kellnerin, und Anna Walburgesz von Bucholtz, Kornschreiberin, sowie der Konvent des Klosters Gehrden bevollmächtigen den Pater Henricus zum Velde und ihren Schreiber Henricus Ruhden von Ernestus Meyerhoff, gräfl. Lippischer Amtmann zu Sternberg, 600 Rtlr. zu entleihen. Mit diesem Kapital soll der für [. . .]

Regest
1671-04-11Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: L Kloster Gehrden, Urkunden


Rabanus Freyttagh, Distributor des Paderborner Domkapitels, hat versprochen, seiner Tochter Maria Elisabeth, die als Benedicta Profess im Kloster Gehrden geleistet hat, Zeit ihres Lebens 11 Rtlr. zukommen zu lassen. Um sein Versprechen zu erfüllen bestimmt er dafür die ihm für 20 Rtlr. verpfändete Wiese des Klackhofs zu Gehrden, die jährlich 1 Rtlr. einbringt, und eine Obligation vom Kloster Hardehausen [. . .]

Regest
1671-12-19Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: L Kloster Gehrden, Urkunden


Papst Clemens X. gewährt wegen der Verdienste der Heiligen Benedikt, Scholastika, Placidus und Maurus und auf Bitte des Ildephonsus de Meir, Generalprokurator der Benediktiner in Spanien, allen Gläubigen, die an den Festtagen der genannten Heiligen sowie am 13.11., an dem aller Heiligen des Ordens gedacht wird, in den Kirchen der Männer- und Frauenklöster des Benediktinerordens andächtig ihre [. . .]

Regest
1678-12-20Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: L Kloster Gehrden, Urkunden


Peter Kannegieser und seine Frau Anna, die beide ihren Erwerb nicht mehr bestreiten können, verkaufen ihren freien Kohlgarten, der am neuen Weg und an Henrich Berchmans Kohlgarten liegt und mit dem oberen Ende an Herman Sievers Garten und dem anderen Ende an Bruno Spreites Garten stößt, an Frau von Ungern für 15 Rtlr., den Reichstaler wie im Stift Corvey üblich zu 33 Mariengroschen gerechnet. [. . .]

Regest
1679-01-08Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: L Kloster Gehrden, Urkunden


Vor dem Notar Ludwig Einhorst, Syndikus zu Höxter, erscheint Maria Meyr, Ehefrau des Henrich Bergman zu Fürstenau, und erklärt, dass sie am 23.01.1678 für sich, ihren Ehemann und ihre alte Mutter, der Witwe Anna Drüdecken gen. Meyr, der Philippine Elisabeth Groß geb. von Ungarn in Anwesenheit des Georg Hoppe, Corveyscher Vogt, des Marcus Deppe und des Hans Althoff, Bürgern zu Fürstenau, zwei [. . .]

Regest
1690-04-03Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: L Kloster Gehrden, Urkunden


Philippina Elisabet von Zersen geb. von Unger(n) hat von + Anna Gerdruht von Grapendorff, Witwe von Haxthausen zu Abbenburg, 305 Taler geliehen, womit sie die Tonnemansche Forderung über 305 Rtlr. abgelöst hat. Nach dem Tod der Frau von Haxthausen ist deren Forderung erblich an ihre einzige Tochter Anna Dorothea von Görtz geb. von Haxthausen gefallen. Diese hat die Schuld nicht nur nicht eingefordert, [. . .]

Regest
1711-12-10Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: L Kloster Gehrden, Urkunden


Maria Anna Catharina Groote, Äbtissin des Stifts Gehrden, verpachtet dem Johan Tegelmann, Einwohner zu Dalhausen, 4 1/2 Morgen Asseburger Land, die Jürgen König wegen nicht gezahlter Pacht verloren hat. Der neue Pächter hat bei Verlust der Pacht dem Gotteshaus Gehrden die Abgaben jährlich zwischen Michaelis und Martini zu entrichten und die Landesschatzungen zu zahlen.

Regest
1812-04-19Archiv: Hinnenburg / Benutzungsort: LWL-Archivamt für Westfalen
Bestand: L Kloster Gehrden, Urkunden


Die Mitglieder des Bocholtz'schen Familienrats, nämlich Großkommandeur Joseph Jerome Simeon, Minister der Justiz, Kommandeur Baron Carl August von Malchus, Minister der Finanzen, Staatsrat Baron Justus Christoph von Leist, Staatsrat Paul Graf von Merveldt, Staatsrat Baron Peter Heirnich von Coninx, Staatsrat Baron Carl Otto von der Malsburg, die sich auf Ersuchen des Krongroßzeremonienmeisters Graf [. . .]

Regest