Straßenumbenennungen nach Jahren (1933-1945)Straßenumbenennungen nach Kommunen (A-Z)Hauptkategorien der bei Straßenbenennungen benutzten BezeichnungenKategorien der bei Straßenbenennungen benutzten BezeichnungenPersonen/Begriffe/Räume (Bezeichnungen), die bei Straßenbenennungen benutzt wurdenRückbenennungen von Straßen schon während oder nach dem Ende des NationalsozialismusStartseite des Internet-Portals 'Westfälische Geschichte'Startseite des NS-StraßennamenprojektsStartseite des NS-Straßennamenprojekts
Briefmarkenausgabe des Deutschen Reichs, 12. Jahrestag Hitler-Ludendorff-Putsch, 'Gedenke des 9. November 1923', SA-Mann mit Fahne vor der Feldherrnhalle in München / Quelle: Wikimedia Commons PD, Michel-Katalog-Nr. 598

Rickmers, Johann <Hans>

5 Neu-/Umbenennungen
KategorieNSDAP / Blutzeuge, sog.

Militär / Freikorps

NSDAP / Gedenkort / Feldherrnhalle

NSDAP / Gedenkort / Feldherrnhalle

Geburt08.05.1881, Bremen
Tod28.11.1923, München
InfoNS-Putschist, verstorben infolge einer beim Hitler-Ludendorff-Putsch in München zugezogenen Verletzung; Sohn aus Bremer Reederfamilie, durch Heirat Einzug auf Gut Vortlage bei Lengerich, Kriegsdienst und Abschied als Rittmeister a. D., NSDAP-Mitglied, Unterführer im Bund Oberland, am 09.11.1923 während des Putschversuchs Schussverletzung beim Zusammenstoß mit der Bayerischen Landespolizei auf dem Odeonsplatz vor der Feldherrnhalle, an der Rickmers einige Tage später im Krankenhaus verstarb. Urnenbeisetzung auf einer Insel ("Toteninsel") des Lengericher Guts, 1935 versehen mit Gedenksteinen (1947 durchgesetzte Textänderungen); am 25.10.1935 Überführung nach München, beigesetzt in einem der beiden "Ehrentempel" auf dem Königsplatz in München, nach dem Krieg vermutlich Rückführung nach Lengerich; Stilisierung zum "Blutzeugen", ab 1934 Planungen für ein Denkmal in Lengerich, Benennung des SA-Sturms 21 und am 09.11.1936 eines städtischen Parks in Bremen (mit Gedenkstein).
QuellenStadt Münster, Vermessungs- und Katasteramt, Akten zu Straßenbenennungen; StadtA Lengerich: D 467; E 122; NS 563. - Aus der Heimat, 10.11.1933; A.-K. Busch, Blutzeugen. Ein Beitrag zur Praxis politischer Konflikte in der Weimarer Republik, 2., überarb. u. erw. Aufl., [S.l.] 2010, S. 55 (wissenschaftlich ungesichert, falsche Lebensdaten); Kalender der Deutschen Arbeit 1936, Berlin [1935], S. 52; H. Volz, Daten der Geschichte der NSDAP, 5. Aufl., Berlin [u. a.] 1935, S. 9.
Neu-/Umbenennungen nach Jahren
Karte für "Rickmers, Johann <Hans>"
Karten:GoogleVollbildOSMVollbild
19331933
19341934
19351935
19361936
19371937
19381938
19391939
19401940
19411941
19421942
19431943
19441944
19451945
Jahr unbekanntJahr unbekannt
Keine JahresangabeKeine Angabe
Helligkeit:0
(-100 bis 100)
Benennungen - Auflistung
Sortierung: chronologisch | nach Orten

Jahr unbekannt(2)zum Seitenanfang

[unbekannt]

Hans-Rickmers-Straße

Gelsenkirchen

15.06.1946 Vattmannstraße

Kommune / Ortsteil:Stadt Gelsenkirchen / Altstadt
Geokoordinaten:7.0921975 (Länge)51.5111443 (Breite)Zeige auf Karte
Schlüsselnr.:00415
Quellen:Bekanntmachungen der Stadt Gelsenkirchen, 15.06.1946.

Klosterstraße

Hans-Rickmers-Straße

Ibbenbüren

Klosterstraße

Kommune / Ortsteil:Stadt Ibbenbüren / Ibbenbüren
Geokoordinaten:7.715792655944824 (Länge)52.27361969142021 (Breite)Zeige auf Karte
Schlüsselnr.:54070

1936(1)zum Seitenanfang

Franz-Essink-Straße / Potthoffweg

17.09.1936

Johann-Rickmers-Straße

MünsterPerson war zum Zeitpunkt der Benennung verstorben

07.06.1945 Franz-Essink-Straße / Potthoffweg

Kommune / Ortsteil:Stadt Münster / Münster
Information:17.08.1936 Beschluss der Dezernentenkonferenz, "für den neuen Wegezug zwischen Niedersachsenring und Potthoffweg"; 17.09.1936 Oberbürgermeister als Ortspolizeibehörde; 19.05.1945 Änderungsvorschlag Stadt-Vermessungs- und Liegenschaftsamt: Karl-Wagenfeld-Straße (gestrichen, Franz-Essink-Straße).

06.07.1945 formeller Antrag des Oberbürgermeisters beim Polizeipräsidenten; 10.07.1945 Genehmigung durch den Polizeipräsidenten.
Geokoordinaten:7.639585733413696 (Länge)51.97352691002687 (Breite)Zeige auf Karte
Schlüsselnr.:02105 / 05440
Quellen:StadtA Münster: Amt 10, 500; Amt 23, 23; Dokumentation Straßennamen, S. 248f., 653; Amtsblatt der Stadt Münster 1/1945, 18.07.1945 und 2/1945, 15.08.1945; Stadt Münster, VuKA, StrN. - MZ: 28.06.1956.

1939(2)zum Seitenanfang

Salentinstraße

20.04.1939

Johann-Rickmers-Straße

RecklinghausenPerson war zum Zeitpunkt der Benennung verstorben

30.04.1945 Salentinstraße

Kommune / Ortsteil:Stadt Recklinghausen / Hochlarmark
Information:20.04.1939 auf Vorschlag des Kreisleiters, mit Zustimmung des Beauftragten der NSDAP, nach Einverständniserklärung des Polizeipräsidenten, durch den Oberbürgermeister "aus Anlaß des heutigen Festtages"; tlw., von Hochstraße bis Karlstraße.

30.04.1945 Rückbenennung durch den Oberbürgermeister auf Anordnung der Besatzungsbehörde.
Geokoordinaten:7.1860000 (Länge)51.5731100 (Breite)Zeige auf Karte
Schlüsselnr.:07410
Quellen:StadtA Recklinghausen: III 5975, 5976, 5977, 5978, 5979, 5979a. - Bekanntmachungen für den Stadt- und Landkreis Recklinghausen, 09.06.1945; H. Redemann, Recklinghäuser Straßennamen von A-Z, S. 103.

Münsterstraße

01.07.1939

Hans-Rickmers-Straße

LengerichPerson war zum Zeitpunkt der Benennung verstorbenLokalbezug

1945 Münsterstraße

Kommune / Ortsteil:Stadt Lengerich / Lengerich
Information:10.11.1938 Vorschlag der Verwaltung in der öffentlichen Ratssitzung: "die Münsterstrasse vom Adolf Hitler Platz bis zur Vortlage"; 20.12.1938 Antrag des Bürgermeisters Steinriede an den Beauftragten der NSDAP, Pg. Knolle, der verschiedene Änderungswünsche hat; 07.02.1939 Beratung mit dem Heimat- und Verkehrsverein; 06.03.1939 erneute Vorlage beim Beauftragten der NSDAP; 09.03.1939 Zustimmung der Ratsherren und Beigeordneten; 28.03.1939 Bestellung der Schilder mit der Bitte, diese bis zum Publikationsdatum 01.05.1939 zu liefern.

26.04.1945 Umbenennungsbefehl des 907 Mil. Gov. Det. in Tecklenburg; 01.06.1945 Vorschläge des Bürgermeisters.
Geokoordinaten:7.8479300 (Länge)52.1837300 (Breite)Zeige auf Karte
Schlüsselnr.:01809
Quellen:StadtA Lengerich: C 40.

(c) Internet-Portal „Westfälische Geschichte“ <http://www.westfaelische-geschichte.lwl.org>

URL dieser Seite: http://www.lwl.org/westfaelische-geschichte/nstopo/strnam/Begriff_308.html / Stand: 11.12.2015

Zitierweise:
Marcus Weidner, Die Straßenbenennungspraxis in Westfalen und Lippe während des Nationalsozialismus. Datenbank der Straßenbenennungen 1933-1945, Münster 2013ff. <http://www.lwl.org/westfaelische-geschichte/nstopo/strnam/Begriff_308.html> (Stand: 11.12.2015)