LWL-Newsroom

Mitteilung vom 11.05.22

Presse-Infos | Kultur

Zentren für digitale Bildung

LWL und LVR geben Broschüre über die kommunalen Medienzentren in Nordrhein-Westfalen heraus

Bewertung:

Münster (lwl). Unter dem Titel "Zentren für digitale Bildung" hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) gemeinsam mit dem Landschaftsverband Rheinland (LVR) eine Broschüre herausgebracht, die die Vielfalt der Kommunalen Medienzentren in Nordrhein-Westfalen und ihr Aufgabenspektrum verdeutlicht. Sie zeigt, in welchen Handlungsfeldern die Einrichtungen in den 31 Kreisen und 22 kreisfreien Städten heute aktiv sind, und veranschaulicht ihr Potenzial bei der Mitgestaltung der kommunalen Bildungslandschaft. Die Broschüre steht ab sofort zum Download unter http://www.lwl-medienzentrum.de im Internet zur Verfügung.

"Gerade im digitalen Zeitalter zeigt sich, dass Kreis- und Stadtmedienzentren eine unverzichtbare Unterstützungsfunktion für Schulen und außerschulische Bildungseinrichtungen vor Ort wahrnehmen", sagt Prof. Dr. Markus Köster, Leiter des LWL-Medienzentrums. Mit ihren wachsenden Dienstleistungsangeboten versorgen sie über 5.000 Schulen in Nordrhein-Westfalen mit digitalen Bildungsmedien. Darüber hinaus beraten sie auch zu innovativer digitaler Ausstattung.

In vielen Medienzentren unterstützen zudem medienpädagogische Fachkräfte über alle Alters- und Berufsgruppen hinweg Interessierte in ihrer Region in Fragen der Medienkompetenz, damit diese unabhängig von ihrer sozialen und wirtschaftlichen Lage digitale Medien nutzen können.

Hintergrund:
Die Broschüre "Zentren für digitale Bildung - Auftrag, Profil und Angebote der Kommunalen Medienzentren in Nordrhein-Westfalen" entstand in Verantwortung des LWL-Medienzentrums für Westfalen und des LVR-Zentrums für Medien und Bildung, in Zusammenarbeit mit Vertreter:innen der Kommunalen Medienzentren in Nordrhein-Westfalen. Die Landesmedienzentren der Landschaftsverbände unterstützen die Kommunen bei der Weiterentwicklung ihrer digitalen Bildungsstandorte.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Medienzentrum für Westfalen
Fürstenbergstr. 14
48147 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 18.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 125 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos