LWL-Newsroom

Mitteilung vom 09.06.21

Presse-Infos | Kultur

LWL unterstützt Freilichtbühnen mit 175.000 Euro

Bewertung:

Münster/Westfalen (lwl). Mit 175.000 Euro unterstützt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in diesem Jahr 14 westfälische Freilichtbühnen und den Verband Deutscher Freilichtbühnen - Region Nord mit Sitz in Hamm. Das hat der LWL-Landschaftsausschuss am Mittwoch (9.06.) in Münster beschlossen. "Damit zeigen wir uns weiterhin als verlässlicher Partner der Bühnen mit Amateurtheaterspielbetrieb und fördern damit auch das ehrenamtliche Engagement der Spielvereine, das viele Familien in der Region erreicht", betonte LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger.

Mit seinen insgesamt 18 Freilichtbühnen habe Westfalen-Lippe im Vergleich zu anderen Regionen Deutschlands eine ungewöhnliche Dichte von Theatern in der freien Natur, so Rüschoff-Parzinger weiter. Im Einzelnen fördert der LWL in diesem Jahr folgende Maßnahmen:

Freilichtbühne Bellenberg (Kreis Lippe): 6.000 Euro
Bauantragverfahren für den Neubau eines Mehrzweckgebäudes

Freilichtbühne Billerbeck (Kreis Coesfeld): 6.000 Euro
Umbau des Zuschauerraums und barrierefreier Aufgang und Schaffung von Rollstuhlplätzen

Freilichtbühne Bökendorf (Kreis Höxter): 10.000 Euro
Wartung- und Instandhaltung der Gebäude und Bühnenanlage, Anschaffung von Technikartikeln und Erneuerung technischer Anlagen

Freilichtbühne Coesfeld: 20.000 Euro
Erneuerung des Bühnengerüstes und des Bühnenbildes sowie für die Bestuhlung im Zuschauerraum

Südwestfälische Freilichtbühne Freudenberg (Kreis Siegen-Wittgenstein): 5.000 Euro
Pflasterarbeiten, Betonarbeiten und Bau einer Stützmauer sowie Teerarbeiten zur Herstellung einer Zuwegung zum Spielerheim

Münsterländische Freilichtbühne Greven-Reckenfeld (Kreis Steinfurt): 5.000 Euro
Videosteuerungssoftware

Naturbühne Herdringen (Arnsberg, Hochsauerlandkreis): 7.000 Euro
Anschaffung mobiler Bühnenpodeste für das Wintertheater im Spielerheim

Naturbühne Hohensyburg (Dortmund): 20.000 Euro
Anstrich des Bühnenhauses, Erweiterung der Tonanlagen und Reparatur des Zauns mit Sichtschutz um das Bühnengelände

Freilichtbühne Kahle Wart (Hüllhorst, Kreis Minden-Lübbecke): 18.000 Euro
Sanierung der sanitären Anlagen

Goethe-Freilichtbühne Porta-Westfalica (Kreis Minden-Lübbecke): 20.000 Euro
Neubau einer Kulissenwerkstatt mit Lager

Freilichtbühne Schloß Neuhaus (Kreis Paderborn): 20.000 Euro
Neubau des Eingangsgebäudes

Burgbühne Stromberg (Kreis Warendorf): 5.000 Euro
Renovierung des Spielerheims/der Geschäftsstelle

Freilichtspiele Tecklenburg (Kreis Steinfurt): 7.000 Euro
Erneuerung der Steuerung und Schalttechnik der fahrbaren Dachkonstruktion

Freilichtbühne Werne (Kreis Unna): 10.000 Euro
Anschaffung eines Lichtmischpultes und einer Notlichtanlage, Verkabelung des Bühnengeländes

Verband Deutscher Freilichtbühnen (Hamm): 16.000 Euro
Geschäftsstelle



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 18.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 125 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos