LWL-Newsroom

Mitteilung vom 26.08.20

Presse-Infos | Kultur

Sommer-Open-Air

Irish-Folk unter freiem Himmel mit "An Spiorad" und "Glengar" im Schiffshebewerk Henrichenburg

Bewertung:

Waltrop (lwl). Im Zeichen irischer Folkmusik steht das zweite Open-Air-Konzert am Samstag (19.9.) um 19 Uhr im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop, zu dem der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in diesem Jahr einlädt. Die Irish-Folk-Bands "An Spiorad" und "Glengar" bestreiten den Abend.

"An Spiorad" aus Dortmund ist zum ersten Mal zu Gast im Schiffshebewerk Henrichenburg. Folkrock, traditionelle irisch-keltische Lieder und Balladen stehen auf dem Programm. Zu der fünfköpfigen Band gehören Oliver Peters und Marc Hoper, die die Band 1997 gründeten, sowie Jens Okrent, Marc-André Höper und Henning Nugel.

"Glengar" hat schon mehrfach im Hebewerk gespielt. Das Duo aus Dülmen steht seit 1998 zusammen auf der Bühne. Sein Repertoire reicht von traditionellen irischen Songs wie Jig's, Reel's und Hornpipes über gefühlvolle Balladen bis hin zu Liedern mit viel Power.

"Wir freuen uns, nach dem Erfolg des ersten Open-Airs im August auf unserem großen Freigelände den konzerthungrigen Musikfans in diesen schwierigen Corona-Zeiten ein weiteres Open-Air-Erlebnis zu ermöglichen", sagt Museumsleiter Arnulf Siebeneicker. "Die Atmosphäre am Oberwasser des Schiffshebewerks bei hoffentlich schönem Wetter passt perfekt zu diesem irischen Abend." Für Speisen und Getränke sorgt das Team von Birgit Langers Gastrobus.

Einlass ist ab 18.15 Uhr. Der Eintritt kostet 17 Euro. Aufgrund der Corona-Maßnahmen ist die Zahl der Zuschauer begrenzt. Tickets können online unter http://www.adticket.de/ oder an örtlichen Verkaufsstellen erworben werden. Verkaufsstellen in der Nähe von Waltrop sind: Dattelner Morgenpost (Hohe Straße 20 in Datteln) und Ticket-Center Stimberg Zeitung (Stimbergstraße 115 in Oer-Erkenschwick).



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Dr. Arnulf Siebeneicker, Telefon: 02363 9707-0, schiffshebewerk@lwl.org.
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Am Hebewerk 26
45731 Waltrop
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos