LWL-Newsroom

Mitteilung vom 05.08.20

Presse-Infos | Kultur

Die Schätze des Hettbergs

Geocaching-Tour für Familien auf Zeche Nachtigall

Bewertung:

Witten (lwl). Das Museumsgelände der Zeche Nachtigall können Interessierte auch mit Hilfe von GPS-Geräten entdecken. Gemeinsam mit dem Erlebnisführer Uwe Kühn können Familien am Sonntag (9.8.) eine digitale Schnitzeljagd im Industriemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Witten unternehmen. Die zweistündige Geocaching-Tour mit dem Titel "Die Schätze des Hettbergs" startet um 11 Uhr.

Über 250 Jahre wurden im "Hausberg" der Zeche Nachtigall Rohstoffe gewonnen: Steinkohle als Brennstoff, Sandstein und Schieferton als Baumaterial für Straßen und Wohnungen. An authentischen Orten erzählt das Museum von der Gewinnung, Weiterverarbeitung und Nutzung dieser für das Ruhrgebiet typischen Bodenschätze. Die Teilnehmer erfahren während der Tour, wie aus Schieferton Ziegelsteine entstanden und wie Bergmänner die wertvolle Steinkohle abgebaut haben.

Die Tour ist für Erwachsene und Kinder ab neun Jahren sowie für Anfänger und fortgeschrittene Geocacher geeignet. Die Führung kostet 2 Euro pro Person plus Museumseintritt (Erwachsene 4 Euro, Kinder und Jugendlich frei). GPS-Geräte stellt das LWL-Industriemuseum kostenlos zur Verfügung. Eine Anmeldung ist bis Samstag (8.8.) unter Tel. 02302 93664-26 erforderlich.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Cindy Kramer, LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Tel. 02302 93664-20
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Nachtigallstr. 35
58452 Witten
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos