LWL-Newsroom

Mitteilung vom 29.06.20

Presse-Infos | Kultur

Mit Fäustel, Knüpfel und Meißel

LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall bietet für Kinder einen Steinmetzkurs an

Bewertung:

Witten (lwl). Kreativ werden können Kinder am ersten Ferienwochenende im Wittener Ruhrtal. Auf dem Gelände seines Industriemuseums Zeche Nachtigall bietet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) einen Bildhauerworkshop für Kinder ab zehn Jahren an. Von Samstag (4.7.) bis Sonntag (5.7.) erhalten die Teilnehmer Einblick in das traditionelle Handwerk der Steinmetze und dürfen sich dabei auch selbst als Bildhauerinnen ausprobieren. Kurszeiten sind jeweils von 11 bis 16 Uhr. Der Workshop kostet 20 Euro inklusive Material. Eine Anmeldung ist bis zum 1. Juli per E-Mail an zeche-nachtigall@lwl.org möglich.

Nach einer kurzen Werkzeug- und Materialkunde sammeln die angehenden Bildhauer erste Erfahrungen in der Bearbeitung des Werkstoffs Stein. Mit Fäustel, Knüpfel und Meißel entstehen dann unter fachkundiger Anleitung der Steinmetzin Christina Clasen eigene Skulpturen aus dem für die Wittener Region so typischen Rohstoff. Werkzeug stellt das LWL-Industriemuseum zur Verfügung. Den Teilnehmerinnen wird empfohlen, alte Kleidung zu tragen, möglichst eine eigene Schutzbrille und eine Maske mitzubringen. Der Kurs findet auch bei schlechterem Wetter draußen statt und ist auf zehn Kinder begrenzt.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Cindy Kramer, LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Tel. 02302 93664-20
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Nachtigallstr. 35
58452 Witten
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos