LWL-Newsroom

Mitteilung vom 02.03.20

Presse-Infos | Kultur

LWL-Kulturstiftung ermöglicht 3D-Nachbau von Stonehenge

LWL-Museum für Archäologie in Herne erhält Förderung für gleichnamige Sonderausstellung

Bewertung:

Münster. Mit einer Förderung in Höhe von 285.000 € unterstützt die LWL-Kulturstiftung die Sonderausstellung "Stonehenge", die ab Herbst 2021 im LWL-Museum für Archäologie in Herne zu sehen sein wird. Ein 3D-Nachbau des bekannten jungsteinzeitlichen Steinkreises in Originalgröße macht die Erkundung des UNESCO-Weltkulturerbes ohne die Reise nach England möglich.

"Das "Erlebnis Stonehenge" zeigt beeindruckend, wie neueste Techniken Kultur grenzübergreifend erfahrbar machen", so Holm Sternbacher, Kuratoriumsmitglied aus Bielefeld. Stonehenge offenbart in seiner noch heute beeindruckenden Erscheinung einen Höhepunkt prähistorischer Bau- und Ingenieurskunst: Seiner Geschichte und seiner Rolle in einer einzigartig erhaltenen prähistorischen Landschaft im Verhältnis zu großen zeitgenössischen Entwicklungen in Westfalen-Lippe gehen Interessierte in dieser Ausstellung auf den Grund. Die teils bis zu über sieben Meter hohe Steinformation wahrhaftig zu erleben, gelingt durch den maßstabgetreuen Nachbau des Monuments, der - eingebunden in eine multimediale Inszenierung - das zentrale Element der Ausstellung sein wird. Repliken, 3D-Modelle, Grafiken, Filmausschnitte, multimediale und interaktive Stationen sowie zahlreiche Originalexponate führender britischer Museen ergänzen das Monument und erzählen vom Leben der prähistorischen Menschen.




Achtung Redaktionen:
Zur Ihrer Information haben wir Ihnen alle Förderungen im Überblick und Information zur Stiftung (s. Online-Version dieser Pressemitteilung - über den Link oberhalb dieser Mail erreichbar) angehängt.

Haben Sie Probleme das PDF-Dokument zu lesen? Dann wenden Sie sich bitte unter presse@lwl.org an die LWL-Pressestelle. Wir helfen Ihnen gerne weiter.



Pressekontakt:
Anja Tomasoni, anja.tomasoni@lwl-kulturstiftung.de, 0251 591-6929 und Svenja Boer, svenja.boer@lwl-kulturstiftung.de, 0251 591-4086
presse@lwl.org



Anlagen:
Anlage 1: Alle Förderungen im Überblick_Information zur Stiftung.pdf


LWL-Einrichtung:
LWL-Kulturstiftung
Freiherr-vom-Stein-Platz 1
48147 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos