LWL-Newsroom

Mitteilung vom 02.03.20

Presse-Infos | Kultur

150.000 Euro für den Musiknachwuchs

LWL-Kulturstiftung unterstützt erneut create music NRW

Bewertung:

Münster. Das Netzwerk zur Förderung der Populärmusik "create music NRW" kann seine Arbeit weiterhin mit Hilfe der LWL-Kulturstiftung verstetigen. Mit 150.000 Euro kann das bis Ende 2019 am Kultursekretariat Gütersloh (Kreis Gütersloh) ansässige Projektteam als Koordinationsstelle für das gleichnamige Förderprogramm junge und insbesondere ländlich gelegene Musikszenen in NRW unterstützen.

Seit der Ausweitung des Pilotprogramms "create.music.OWL" auf ganz Westfalen-Lippe ab dem Jahr 2013 konnte sich "create music" als fester Ankerpunkt für die Förderung der Populärmusik etablieren und das gesponnene Netz von Partnern vor Ort und regionalen Stützpunkten sukzessive landesweit ausbauen. "Seit 2012 unterstützen wir create music sowohl finanziell, als auch inhaltlich und konzeptionell, weil wir an das Potenzial des Konzeptes glauben", betont Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger, Vorstandsmitglied der LWL-Kulturstiftung und LWL-Kulturdezernentin. "Mit dieser Förderung stehen wir dem Team auch nach dem jüngsten Trägerwechsel zum Landesmusikrat NRW e.V., im Januar 2020, als verlässliche Partnerin auf dem Weg zur weiteren Verstetigung des Programms zur Seite", so Rüschoff-Parzinger weiter.

create music NRW bietet Laienmusikerinnen und -musikern im Alter von 14 bis 27 Jahren durch Workshops, Auftrittsmöglichkeiten und finanzielle Förderungen Unterstützung. Regionale Stützpunkte in NRW dienen als Ansprechpartnerinnen vor Ort, um die junge Musikszene besonders aus ländlichen Regionen zu fördern.

Weitere Informationen: http://www.create-music.de



Achtung Redaktionen:
Zur Ihrer Information haben wir Ihnen alle Förderungen im Überblick und Information zur Stiftung (s. Online-Version dieser Pressemitteilung - über den Link oberhalb dieser Mail erreichbar) angehängt.

Haben Sie Probleme das PDF-Dokument zu lesen? Dann wenden Sie sich bitte unter presse@lwl.org an die LWL-Pressestelle. Wir helfen Ihnen gerne weiter.



Pressekontakt:
Anja Tomasoni, anja.tomasoni@lwl-kulturstiftung.de, 0251 591-6929 und Svenja Boer, svenja.boer@lwl-kulturstiftung.de, 0251 591-4086
presse@lwl.org



Anlagen:
Anlage 1: Alle Förderungen im Überblick_Information zur Stiftung.pdf


LWL-Einrichtung:
LWL-Kulturstiftung
Freiherr-vom-Stein-Platz 1
48147 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos