LWL-Newsroom

Mitteilung vom 18.12.19

Presse-Infos | Kultur

"100 Jahre Bauhaus im Westen"

Einladung zur Pressekonferenz

Bewertung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit dem Jahreswechsel endet das Jahr des 100. Bauhaus-Jubiläums. In Nordrhein-Westfalen hat sich der Landesverbund "100 Jahre Bauhaus im Westen" in vielen Ausstellungen, Symposien, Vorträgen und lokalen Aktivitäten mit den Fragen befasst, welche Bedeutung die einflussreiche Kunstschule für den Westen Deutschlands hatte und welche Wirkungen das Bauhaus für heutige Generationen entfalten kann. Zeit für ein Fazit und einen Ausblick.

Der Landesverbund "100 Jahre Bauhaus im Westen" steht unter der Federführung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW sowie der Landschaftsverbände Rheinland (LVR) und Westfalen-Lippe (LWL). Rund 40 Institutionen, Verbände und Vereine haben sich mit individuellen Projekten in den Landesverbund eingebracht. Die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen ist mit der Wanderausstellung "Neues Bauen im Westen" und weiteren Projekten einer der zentralen Akteure des Verbundes.

Gemeinsam laden wir Sie ein zur

Pressekonferenz
"100 Jahre Bauhaus im Westen",
Bilanz des Bauhaus-Jubiläumsjahres / Ausblick auf Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen in Bocholt

am Dienstag, 7. Januar 2020, 12 Uhr

im Haus der Architekten, Zollhof 1, 40221 Düsseldorf-Medienhafen.


Neben einem Fazit über die vielfältigen Veranstaltungen und Aktivitäten des interdisziplinären Landesverbundes wird in der PK auch der "Bildungskongress" vorgestellt, der am 27. März 2020 im LWL-Textilmuseum Bocholt die Jubiläums-Aktivitäten abschließen und thematisch in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen weiterführen wird. Zudem präsentieren wir Ihnen die soeben erschienene Publikation "die welt neu denken".

Ihre Gesprächspartner am 7. Januar sind Dr. Hildegard Kaluza (Abteilungsleiterin Ministerium Kultur und Wissenschaften NRW), Milena Karabaic (Kulturdezernentin LVR), Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger (Kulturdezernentin LWL) und Ernst Uhing (Präsident der Architektenkammer NRW).

Nach der Pressekonferenz besteht die Gelegenheit zum gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung "Kultur und Schule: BAUHAUS", die am Abend des 7. Januar in einer Midissage mit einem Vortrag von Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaften des Landes NRW, der Öffentlichkeit präsentiert wird. Die Ausstellung zeigt Projektarbeiten von Schülerinnen und Schülern aus NRW, die sich im Laufe des Jubiläumsjahrs mit dem Bauhaus auseinandergesetzt haben.

Wir bitten um kurze Anmeldung zur Pressekonferenz an presse@aknw.de.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos