LWL-Newsroom

Mitteilung vom 28.11.19

Presse-Infos | Kultur

Stimmungsvoll beleuchtet

Museumsadvent im LWL-Freilichtmuseum Detmold erstmals mit freiem Eintritt für Kinder und Jugendliche

Bewertung:

Detmold (lwl). Die Aufbauarbeiten sind in vollem Gange: Im LWL-Freilichtmuseum Detmold wird an allen Ecken gewerkelt, dekoriert und aufgebaut für den Museumsadvent vom 6. bis 8. Dezember. Am zweiten Adventswochenende öffnet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) erneut sein festlich beleuchtetes Paderborner Dorf. Drei Tage lang erwartet die Besucher ein Programm mit Posaunenklängen, Märchenerzählungen, Handwerksvorführungen, Mitmachprogrammen, Marionetten- und Puppentheater. Erstmals haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren freien Eintritt.

Bereits zum 15. Mal stimmt das Freilichtmuseum mit einem Rückblick auf die Zeit um 1900 die Besucher auf das Weihnachtsfest ein. Die historisch eingerichteten Weihnachtsstuben zeigen, wie sich die Bräuche zum wohl schönsten Fest des Jahres um die Jahrhundertwende verändert haben. Ganz neu ist in diesem Jahr die Beleuchtung. "Entsprechend unserer ökologischen Leitlinien suchen wir ständig nach Möglichkeiten, Energie zu sparen. Daher setzen wir in diesem Jahr erstmals zu 90 Prozent LED-Beleuchtung ein", erklärt LWL-Museumsdirektor Prof. Dr. Jan Carstensen. "Das Konzept an sich ändert sich aber nicht, die Beleuchtung der historischen Häuser im Paderborner Dorf und markanten Punkte an den Wegen wird nach wie vor stimmungs-voll."

Genauso stimmungsvoll ist die Musikauswahl: Chöre und Posaunenklänge läuten die Abend-stunden ein. Und auch bei der Auswahl der Angebote der über 40 Aussteller setzt das LWL-Freilichtmuseum auf Qualität und Handarbeit. Statt moderner Konsumgüter gibt es von Hand gefertigte Waren an den Adventsbuden rund um den Dorfteich und in den historischen Häusern zu sehen und zu kaufen, beispielsweise getöpferte Vogelfutterhäuschen oder Geschirr. Die Besucherinnen können altes Handwerk erleben und dem Seiler, dem Schmied, dem Krippenschnitzer oder dem Drechsler über die Schulter schauen. Und auch die Museumsbäcker sind im Dauereinsatz und fertigen Kuchen, Gebäck und Brot.

"Beim Programm haben wir erneut vor allem an die Kinder gedacht", verspricht Projektleiterin Gefion Apel. Am Freitag erzählt Lothar Schröer Märchen und Geschichten. Ralph Homann ist sowohl mit seinem kleinen Marionettentheater als auch einer weit über 100 Jahre alten Spieluhr am Freitag unterwegs. Und das Puppentheater Pulcinella aus Bielefeld gibt am Samstag und Sonntag weihnachtliche Stücke zum Besten. Zudem können die Besucherinnen Stoffbeutel bedrucken, Adventsschmuck aus Ton, Holz, Wachs, Stroh, Filz oder Papier basteln und Wind-lichter aus Ton herstellen. Und am Samstag werden beim "Spieletag" zahlreiche Spiele getestet und verkauft.

Wer nicht so gut zu Fuß ist und lieber durch das Gelände fahren möchte, hat die Gelegenheit, den kostenlosen Pendelbus zwischen dem Eingangsbereich und der Haltestelle am Paderborner Dorf zu nutzen. Auch für die bequeme Anreise zum Museum ist gesorgt, denn die Besucher können an den drei Veranstaltungstagen in allen Bussen der Stadtverkehr Detmold GmbH (SVD) bereits Eintrittskarten für den Museumsadvent lösen, die gleichzeitig als Fahrschein gelten. Die Busfahrt zur Veranstaltung ist dann kostenlos. Während der Veranstaltungstage fährt zusätzlich ein Pendelbus von den großen Parkplätzen der Innenstadt (Lustgarten, Finanzamt, Kaiser-Wilhelm-Platz, Kronenplatz, Bezirksregierung, Musikhochschule) mit der Aufschrift "Museumsadvent" direkt zum Haupteingang des LWL-Freilichtmuseums.
Das Programm mit Öffnungszeiten, Preisen und allen Veranstaltungen findet sich auch im Internet unter: http://www.museumsadvent.lwl.org

Öffnungszeiten
Freitag, 6.12.2019, von 14 bis 21 Uhr
Samstag, 7.12.2019, von 14 bis 21 Uhr
Sonntag, 8.12.2019, von 11 bis 19 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene: 10 Euro
Kinder/Jugendliche (unter 18 Jahren): frei

Vorverkauf/Tageskasse
Wer sich an den Veranstaltungstagen nicht an der Kasse anstellen möchte, kann auch im Online-Vorverkauf Karten bekommen. Diese sind zu einem vergünstigten Preis von 8 Euro plus Gebühr bis zum Veranstaltungsbeginn erhältlich: http://www.museumsadvent.lwl.org



Achtung Redaktionen:
Für Presseakkreditierungen senden Sie bitte eine E-Mail mit Terminwunsch und Namen an ruth.lakenbrink@lwl.org.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Ruth Lakenbrink, LWL-Freilichtmuseum Detmold, Tel. 05231/706-110
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Freilichtmuseum Detmold
Westfälisches Landesmuseum für Volkskunde
LWL-Freilichtmuseum Detmold Parking
32760 Detmold
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos