LWL-Newsroom

Mitteilung vom 13.11.19

Presse-Infos | Kultur

LWL-Museum zeigt "Honig"

Filmgalerie "Land in Sicht. Die Natur im Film"

Bewertung:

Münster (lwl). In der Filmgalerie "Land in Sicht. Die Natur im Film" zeigt das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster am Donnerstag (21.11) um 19.30 Uhr den Film "Honig (Bal)" von Semih Kaplanoglu. Im Mittelpunkt des Films steht der kleine Yusuf, dessen Kindheit durch das Verschwinden seines Vaters abrupt endet.

Yusuf lebt mit seinem Vater Yakup in der Nordosttürkei. Er begleitet Yakup oft in die unberührten Wälder, um ihm bei seiner Arbeit, der Imkerei, zu helfen. Dabei lernt er die Natur kennen. Als ein unerklärliches Bienensterben auch Yusufs Vater erreicht, will dieser seine Bienenstöcke in einer schwer zugänglichen Gebirgsregion aufstellen. Von dort kehrt Yakup nicht mehr zurück und Yusuf macht sich auf die Suche nach seinem Vater. Der Film zeigt die Natur und die Auswirkung ihrer Zerstörung am Beispiel des Bienensterbens aus einer ganz persönlichen Perspektive. Die Einführung mit kultur-, medien- und gesellschaftswissenschaftlichen Erläuterungen gibt Filmhistorikerin Dr. Daniela Sannwald.

Die Herbststaffel der Filmgalerie widmet sich der Inszenierung von Natur und Landschaft im Film in Anlehnung an die Ausstellung "Turner. Horror and Delight" (bis 26.01.2020). Die Filmgalerie ist eine Kooperation des LWL-Museums für Kunst und Kultur, der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und dem LWL-Medienzentrum für Westfalen. Der Kinogenuss im Auditorium des LWL-Museums für Kunst und Kultur beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.

Das Programm im Überblick:
Donnerstag, 21. November, 19.30 Uhr
Honig (TUR/D 2010)
Einführung: Dr. Daniela Sannwald (Berlin)

Dienstag, 26. November, 19.30 Uhr
The Deep (ISL/NOR 2012)
Einführung: Jörg Schöning (Hamburg)



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Theresa Gesenhoff, LWL-Museum für Kunst und Kultur, Telefon 0251 5907-220, presse.mueumkunstkultur@lwl.org
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Westfälisches Landesmuseum
Domplatz 10
48143 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos