LWL-Newsroom

Mitteilung vom 06.11.19

Presse-Infos | Kultur

Fabrik. Denkmal. Forum - 40 Jahre Industriemuseum fotografiert von Berthold Socha

Ausstellungseröffnung im LWL-Industriemuseum Ziegeleimuseum Lage

Bewertung:

Lage (lwl). Am Sonntag (24.11.) um 11 Uhr eröffnet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in seinem Industriemuseum Ziegelei Lage die Ausstellung "Fabrik. Denkmal. Forum" mit Fotografien von Berthold Socha.
Zu sehen sind Bilder der acht Standorte des LWL-Industriemuseums aus seinem 40-jährigen Bestehen, die den Wandel von der Fabrik zum Denkmal, vom Denkmal zum Museum und schließlich vom Museum zum Forum für die Menschen in Westfalen und Lippe dokumentieren.
Dabei geht es nicht um Bestands-Protokollierung im denkmalpflegerischen Sinn. Der passionierte Fotograf und langjährige LWL-Mitarbeiter Berthold Socha wirft einen sehr persönlichen Blick auf die Entwicklung von der Industrieproduktion zur Industriekultur, die die Orte des LWL-Industriemuseums bis heute genommen haben. "Hier habe ich zu sehen gelernt. Habe versucht, Formen und Strukturen eine andere, eine eigene Aussage zu geben, bevor sie untergingen", sagt Socha. Entstanden sind Fotos in sattem schwarz-weiß, die in der Tradition der "subjektiven Fotografie" stehen und zwischen Vergangenheit und Gegenwart vermitteln.

Bertold Socha wird während der Eröffnung anwesend sein und die Besucher anschließend durch die Ausstellung führen. Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung ist bis zum 29. März 2020 während der Museums-Öffnungszeiten in der Villa Beermann im Ziegeleimuseum zu sehen.

Katalog:
Fabrik. Denkmal. Forum. 40 Jahre LWL-Industriemuseum fotografiert von Berthold Socha. Hg. LWL-Industriemuseum, Dirk Zache. Dt./Engl. 116 Seiten, Klartext Verlag, Essen 2019, ISBN 978-3-8375-2116-0, Preis: 14,95 Euro



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Regina Latyschew, LWL-Industriemuseum Ziegelei Lage, Tel. 0151 40635050
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum - Ziegeleimuseum Lage
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Sprikernheide 77
32791 Lage
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos