LWL-Newsroom

Mitteilung vom 04.11.19

Presse-Infos | Soziales

Job-Speed-Dating für Jugendliche mit Behinderung

Münster: Presse-Einladung

Bewertung:

Guten Tag liebe Kolleginnen und Kollegen,

eine passende berufliche Perspektive zu finden stellt für viele Schülerinnen und Schüler eine große Herausforderung dar. Vor allem für Jugendliche mit Handicap ist die Suche nach einem Arbeits- oder Ausbildungsplatz oft mit Hürden verbunden. Trotz aller Bedenken: Viele Betriebe sind sehr offen für die Einstellung von jungen Menschen mit Behinderungen. Wichtig ist es also vor allem, die Jugendlichen mit dem genau für sie passenden Arbeitgeber zusammenbringen. Das soll beim Job-Speed-Dating für Jugendliche mit Behinderung in Westfalen, das der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und die Bundesagentur für Arbeit veranstalten, gelingen.

Am Job-Speed-Dating nehmen Großunternehmen teil, darunter thyssenkrupp Aufzüge, Brillux GmbH & Co. KG und Primark Mode Ltd. & Co. KG sowie die LWK und HWK, mehrere regionale Unternehmen und Inklusionsunternehmen unterschiedlicher Branchen. Das Job-Speed-Dating richtet sich an junge Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung, diagnostizierter Autismus-Spektrum-Störung und/oder einem sonderpädagogischen Förderbedarf in den Bereichen Geistige Entwicklung, Körperliche und Motorische Entwicklung, Sehen, Hören und Kommunikation sowie Sprache, die vom regionalen Integrationsfachdienst (IFD) unterstützt werden. Die Schülerinnen und Schüler aus Münster und Umgebung haben die Möglichkeit, sich den Betrieben in kurzen Gesprächen vorzustellen und Kontakte zu knüpfen. Für die Unternehmen bietet das Job-Speed-Dating eine gute Gelegenheit, auf Zukunftspotenziale aufmerksam zu werden und potenzielle Fachkräfte von morgen kennen zu lernen.

Wir laden Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen, herzlich ein zum

Job-Speed-Dating für Jugendliche mit Behinderung
am 8. November, 10 bis 13 Uhr,
in der Aula der LWL-Martin-Luther-King-Schule, Bröderichweg 9, 48159 Münster


Für Interviews stehen Ihnen vor Ort die Organisatoren, Unternehmen sowie einige Schülerinnen und Schüler gerne zur Verfügung. Fotos und Filmaufnahmen sind von den Jugendlichen möglich, von denen Einverständniserklärungen der Erziehungsberechtigten vorliegen. Ihre Ansprechpersonen vor Ort sind Karin Lebek und Carsten Roman.


Viele Grüße aus der LWL-Pressestelle

Markus Fischer



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos