LWL-Newsroom

Mitteilung vom 04.11.19

Presse-Infos | Kultur

Auf Turners Spuren am Familientag

Vielfältige Aktionen im LWL-Museum für Kunst und Kultur

Bewertung:

Münster (lwl). Das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster lädt am Sonntag (10.11.) von 11 bis 18 Uhr zum Familientag ein. Das Programm orientiert sich an der aktuellen Ausstellung "Turner. Horror and Delight".

Neben Familientouren durch die Turner-Ausstellung und die Sammlung sind die Ateliers von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Mit verschiedenen Maltechniken, unter anderem Aquarell-, Wasser- oder Stoffmalfarben, experimentieren dort Erwachsene und Kinder zu den Themen Schmuddelwetter, Sonnentage und stürmische Zeiten.

Im Foyer gibt es neben Kinderschminken und einem Fotoautomaten die Möglichkeit, eine eigene Postkarte als Gruß aus der Ausstellung zu gestalten. Ab 12 Uhr sind die Leseluchse der Stadtbücherei Münster mit "Geschichten zu Mut und Schrecken" zu Gast im Museum. In einer offenen Leseecke können Kinder selbst in Büchern stöbern.

Ein weiterer Höhepunkt ist um 14 Uhr das "Tanz-Projekt: William Turner" unter der künstlerischen Leitung von Marianne Partale und in Kooperation mit der Ballettschule Heidi Sievert. Dabei verkörpern, vertonen und visualisieren 25 bis 30 Tänzerinnen im Alter von sieben bis 18 Jahren in einer Choreografie von Svenja Gasche, Lena van Bebber und Marianne Partale Schlagwörter zu Turners Kunstwerken: Wasser, Echo und Licht. Auch das Kunstwerk an sich ist Thema.

Um 15 Uhr und um 16.30 Uhr nimmt das Puppentheater "Pulcinella" seine Zuschauer mit auf eine Reise: Das Stück "Die Schnecke und der Buckelwal" dauert etwa 50 Minuten und erzählt die Geschichte einer kleinen Seeschnecke, die Reiselust verspürt und die Welt entdecken will. Gemeinsam mit einem Buckelwal erlebt sie viele Abenteuer und gerät unter anderem in Unwetter und Stürme auf hoher See.

Am Familientag gilt für Erwachsene der übliche Museumseintritt. Der Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist frei. Die Teilnehmerzahlen für die Touren und Rundgänge sind begrenzt. Kostenfreie Teilnehmerkarten können 30 Minuten vor Beginn an der Kasse abgeholt werden. Pro Person werden zwei Teilnehmerkarten ausgegeben.

Das vollständige Programm in der Übersicht:
11-18 Uhr Touren für Familien durch Ausstellung und Sammlung
12-13 Uhr Die Leseluchse der Stadtbücherei Münster - Geschichten zu Mut und Schrecken
13-18 Uhr Offenes Atelier
14 Uhr Tanz-Projekt der Ballettschule Heidi Sievert: William Turner
15 und 16.30 Uhr Puppentheater Pulcinella: Die Schnecke und der Buckelwal
15-17.30 Uhr Kinderschminken und weitere Aktionen im Foyer



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Theresa Gesenhoff, LWL-Museum für Kunst und Kultur, Telefon 0251 5907-220, presse.museumkunstkultur@lwl.org
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Westfälisches Landesmuseum
Domplatz 10
48143 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos