LWL-Newsroom

Mitteilung vom 01.10.19

Presse-Infos | Kultur

Mit dem Baby auf dem Arm Kunstwerke entdecken

Die Elternzeit im LWL-Museum für Kunst und Kultur

Bewertung:

Münster (lwl). Am Donnerstag (10.10.) lädt das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster junge Familien wieder zum Kunstgespräch ein. Mütter und Väter können von 10.15 bis 11.15 Uhr gemeinsam mit ihrem Nachwuchs die Sammlung erkunden. Der Museumseintritt und die Teilnahme sind kostenfrei.

Das Angebot ermöglicht denjenigen eine Kunstbegegnung, denen der Zugang zur Kunst im Baby-Alltag erschwert wird. Deswegen sind Eltern explizit dazu eingeladen, das Museum mit ihren Babys oder Kleinkindern gemeinsam zu besuchen. Die Elternzeit findet regulär an jedem ersten Donnerstag im Monat statt und stellt jedes Mal unterschiedliche Kunstwerke in den Mittelpunkt. In entspannter Atmosphäre geht es für die Eltern und ihre Kinder themenspezifisch durch die Sammlung. Die kommende Elternzeit am 10.10. widmet sich der Porträtkultur.

Anmeldungen sind beim Besucherservice ab dem 26. September unter +49 251 5907 201 oder per E-Mail an besucherbuero@lwl.org möglich.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Leonie Heims, LWL-Museum für Kunst und Kultur, Telefon 0251 5907-311, presse.museumkunstkultur@lwl.org
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Westfälisches Landesmuseum
Domplatz 10
48143 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos