LWL-Newsroom

Mitteilung vom 11.09.19

Presse-Infos | Kultur

Tauschrausch

Kleidertausch im LWL-Freilichtmuseum Detmold

Bewertung:

Detmold (lwl). Wer kennt das nicht: Man steht vor seinem gut gefüllten Kleiderschrank, aber hat das Gefühl, nichts zum Anziehen zu haben. Einige der T-Shirts und Hosen hatte man sehr selten an, sie sind zu schade zum Wegwerfen. Wie wäre es, sie gegen andere Kleidungsstücke zu tauschen? Im Rahmen der B-WUSST-Woche der Peter Gläsel Stiftung findet gemeinsam mit dem Lippe im Wandel e.V. im LWL-Freilichtmuseum Detmold erstmals ein "Tauschrausch", eine Kleidertauschbörse, statt. Am Donnerstag (19.09.) von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr können bis zu zehn eigene, gut erhaltene Kleidungsstücke im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) gegen andere getauscht werden. Jeder, der etwas mitbringt, kann auch tauschen. Nicht Getauschtes wird im Anschluss gespendet. Die Teilnahme ist kostenlos.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Ruth Lakenbrink, LWL-Freilichtmuseum Detmold, Tel. 05231/706-110
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Freilichtmuseum Detmold
Westfälisches Landesmuseum für Volkskunde
LWL-Freilichtmuseum Detmold Parking
32760 Detmold
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos