LWL-Newsroom

Mitteilung vom 10.09.19

Presse-Infos | Kultur

Theater, Spiele und Spektakel

Museumsfest in der Glashütte Gernheim

Bewertung:

Petershagen (lwl). Mit einem vielseitigen Angebot für Erwachsene und Kinder wartet das diesjährige Museumsfest in der Glashütte Gernheim auf. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt dazu am Sonntag (22.9.) von 10 bis 18 Uhr in sein Industriemuseum nach Petershagen ein. Salutschüsse des 15. Preußischen Infanterieregiments eröffnen die üblich das Fest. Der Eintritt ist frei.

Die Gäste erwartet ein Angebot mit Handwerk, Zauberei, Theater und Spielen: Das Improvisationstheater "SpekSpek" bringt amüsante Szenen auf die Bühne und lädt zum Mitmachen ein. Für die Kinder gibt es die handgeschnitzten Murmelbahnen des "Murmilandes", die auch diesmal wieder neue Motive zeigen. Im Herrenhaus werden kunstvolle Scherenschnitte erstellt, während in der Arbeiterwohnung die Weberinnen der "Ilser Webstube" den Umgang mit Spinnrad und Webrahmen erklären.

Mitglieder des Archäologieparks Villa Borg stellen am Perlenofen Schmuck aus Glas her. Auch die Kindertöpferei ist wieder beim Fest dabei. An allen Stationen können die Besucher selbst Hand anlegen, während Drehorgelklänge und Pferdegetrappel durch die Straßen des ehemaligen Fabrikdorfes schallen. Kinder dürfen auch selbst auf einem Pony reiten. Ballonmodellage, Textildruck und Imkerei runden das Programm ab. In Turm und Schleiferei wird durchgehend Glas geblasen und bearbeitet. Zur Stärkung gibt es Kuchen, Bratwurst und mehr, bei schönem Wetter klingelt der Eiswagen vor dem Glasturm.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Dr. Katrin Holthaus, LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim, Telefon: 05707 9311-30,
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Gernheim 12
32469 Petershagen-Ovenstädt
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos