LWL-Newsroom

Mitteilung vom 22.08.19

Presse-Infos | Kultur

Heldenmasken selbst gemacht

Cosplay-Workshops im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern

Bewertung:

Dortmund (lwl). Pokemon, Jack Sparrow oder Homer Simpson - "Cosplayer" schneidern sich Outfits, damit sie so aussehen wie Figuren aus Comic, Manga, Film oder Videospiel. In zwei Cosplay-Workshops am 14. und 15. September im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern können Kinder, Jugendliche und Erwachsene jetzt selbst kreativ werden. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt dazu jeweils von 11 bis 17 Uhr in sein Dortmunder Museum ein.

Am Samstag (14.9.) sind Kinder und Jugendliche eingeladen, Heldenmasken zu gestalten - oder zu "craften", wie es im Fachjargon heißt. Interessierte können ab 11 Uhr und bis spätestens 15 Uhr ohne Anmeldung vorbeikommen, um zwei Stunden kreativ zu sein. Der Workshop wird angeleitet von den Craftingexpertinnen Jaqueline Mückl und Miriam Jurkait. Es können zehn Kinder gleichzeitig basteln.

Der Workshop am Sonntag (15.9.) von 11 bis 17 Uhr richtet sich an interessierte Jugendliche und Erwachsene. In fünf bis sechs Stunden erhalten die Teilnehmer eine allgemeine Cosplay-Einführung vom Anfertigen von Schnittmustern bis hin zur Materialkunde und der Herstellung von Armschienen. Der Workshop ist ideal für Cosplay-Anfänger, die sich intensiver mit dem "Craften" auseinandersetzen wollen. Die Teilnehmerzahl ist bei diesem Workshop auf zehn Personen begrenzt. Um eine vorherige Anmeldung unter allesnurgeklaut@lwl.org bis zum 6. September wird gebeten.

Beide Workshops sind kostenfrei. Es muss nur der Museumseintritt gezahlt werden (Erwachsene 8 Euro; Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren frei).

Die Workshops finden statt im Rahmen der Sonderausstellung "Alles nur geklaut? Die abenteuerlichen Wege des Wissens". Kooperationspartner der Veranstaltung sind die Dwarfy Giants, die Agentur ostenhell.net und das ZM.i.DO des Jugendamts Dortmund.

Weitere Informationen unter Tel. 0231 6961-271.

Adresse und Kontakt:
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Grubenweg 5 I 44388 Dortmund
Telefon: 0231 6961-111
http://www.lwl-industriemuseum.de



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Grubenweg 5
44388 Dortmund
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos