LWL-Newsroom

Mitteilung vom 14.08.19

Presse-Infos | Kultur

Diebstahl im Digitalen - Blick hinter Angriffe auf IT-Systeme

Vortrag im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern

Bewertung:

Dortmund (lwl). Um "Diebstahl im Digitalen" geht es in einem Vortrag, zu dem der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Dienstag (20.8.) um 18 Uhr in sein Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund einlädt. Thorsten Holz, Professor der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik an der Ruhr-Universität Bochum und Spezialist für IT-Sicherheit, wird dabei einen Überblick über verschiedene Angriffen auf IT-Systeme gegeben und erläutern, wie Angreifer vorgehen und welche Ziele sie verfolgen.

Der digitale Wandel ist an allen Bereichen unserer Gesellschaft angelangt. Damit steigen auch die Herausforderungen in den Bereichen Datenschutz und Datensicherheit. Nicht erst durch die Enthüllungen von Edward Snowden ist bekannt, dass die Absicherung der Informations- und Kommunikationssysteme von zentraler Bedeutung für einen modernen Staat ist.

Der Vortrag findet im Rahmenprogramm der aktuellen Ausstellung "Alles nur geklaut? Die abenteuerlichen Wege des Wissens" im LWL-Industriemuseum statt. In einer Ausstellungsabteilung geht es dort ebenfalls um Fragen der Datensicherheit. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

Adresse und Kontakt:
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Grubenweg 5 I 44388 Dortmund
Telefon: 0231 6961-111
http://www.lwl-industriemuseum.de



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Grubenweg 5
44388 Dortmund
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos