LWL-Newsroom

Mitteilung vom 13.06.19

Presse-Infos | Der LWL

LWL setzt Zusammenarbeit mit Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammer sowie Landwirtskammer fort - knapp 500.000 Euro Zuschuss

Bewertung:

Münster (lwl). Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) setzt die Zusammenarbeit mit den Handwerkskammern, den Industrie- und Handelskammern sowie mit der Landwirtschaftskammer bei der Beratung von schwerbehinderten Existenzgründern und Integrationsunternehmen fort. Dazu stellt der LWL für drei Jahre insgesamt knapp 500.000 Euro aus der sogenannten Ausgleichsabgabe zur Verfügung, die Unternehmen ab 20 Mitarbeiter zahlen müssen, die keine oder zu wenig Menschen mit Behinderungen beschäftigen. Das hat der LWL-Sozialausschuss am Mittwoch (12.06.) in Münster beschlossen. Mit dem Zuschuss werden Fachberaterstellen finanziert.

"Die Idee das Thema Inklusion in den Kammern zu implementieren ist gelungen", sagte LWL-Sozialdezernent Matthias Münning. "Die Ergebnisse der Fachberater bei den Kammern sind aus unserer Sicht positiv. Die Beratungen der Kammern haben dazu beigetragen, dass Arbeitsplätze für Menschen mit Schwerbehinderung erhalten oder geschaffen werden konnten und dass bei Arbeitgebern Vorurteile im Zusammenhang mit der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung abgebaut wurden", so Münning weiter.

Die Kammern begleiten Unternehmen und beraten sie beispielsweise dann, wenn eine Krise droht oder wenn sie modernisieren oder erweitern wollen.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos