LWL-Newsroom

Mitteilung vom 07.06.19

Presse-Infos | Kultur

Sterne, Schwarze Löcher und Galaxien erleben

Uraufführung der neuen LWL-Planetariumsproduktion "Unser Universum"

Bewertung:

Münster (lwl). In zweijähriger Arbeit entstand am Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster, die neue Show "Unser Universum - Sterne, Schwarze Löcher und Galaxien". Am Donnerstag (13.6.) feiert die Show um 19.30 Uhr ihre öffentliche Premiere im LWL-Museum für Naturkunde. Das Planetarium empfiehlt die Show für Kinder ab 10 Jahren.

Vom Team des LWL-Planetariums wurde für diese Produktion ein komplett neues Konzept entwickelt: Steht in aller Regel ein Thema bei einem Planetariumsprogramm im Mittelpunkt, wie etwa Dunkle Materie, Planeten oder außerirdisches Leben, so setzt sich das Programm der neuen Show aus drei thematisch verbundenen, aber gleichzeitig auch eigenständigen Teilen zusammen. "Diese etwa 15 Minuten langen Einzelteile, beleuchten jeweils einen besonderen Aspekt unseres Universums", erklärt Dr. Björn Voss, Leiter des Planetariums. "Mit diesem neuen und bisher einzigartigen Konzept soll ein größeres Publikum als mit den Spezialshows angesprochen und ein Einstieg in verschiedene astronomische Themengebiete erleichtert werden."

Im ersten Abschnitt der Show erfahren die Planetariumsgäste Wissenswertes über Sterne, zum Beispiel, warum sie unterschiedliche Farben besitzen. Die Gäste verfolgen den Lebensweg der Sonne und eines deutlich massereicheren Sterns. Sie erleben außerdem noch Besonderheiten mancher Sterne, die vorher noch nie in einem Planetarium gezeigt wurden.
Der zweite Teil befasst sich mit den Schwarzen Löchern. Nach einer leicht verständlichen Erklärung, was ein Schwarzes Loch ist, werden unterschiedliche Phänomene der Schwarzen Löcher präsentiert und Fragen beantwortet wie etwa: Wo finden wir schwarze Löcher? Sind sie gefährlich? Was passiert um sie herum? Wie groß ist ein Schwarzes Loch? Oftmals in TV-Dokumentationen oder populärwissenschaftlichen Beiträgen vernachlässigt, achtete der Astronom und Regisseur Dr. Tobias Jogler bei der Münsteraner Produktion der Show darauf, dass eine anschauliche Verdeutlichung der Größenverhältnisse erfolgt.
Der dritte Themenblock schließlich widmet sich den Galaxien. Er zeigt die verschiedenen Typen dieser riesigen Sterneninseln und die Bestandteile und die Entstehung von Galaxien werden erläutert. So erleben die Zuschauer die größeren Zusammenhänge im Kosmos, und das Größenverhältnis der Galaxien zum umgebenden leeren Raum im Universum.

Alle Teile geben einen umfangreichen Überblick zum jeweiligen Thema. "Die Show richtet sich an Interessierte, die sich über diese drei Themen näher informieren möchten", sagt Jogler. Die Show ist modular aufgebaut. Der Astronom ergänzt: "Die Showteile sind unabhängig voneinander und bauen nicht aufeinander auf. Besonderer Wert wurde bei der Produktion auf die wissenschaftliche Korrektheit und Aktualität gelegt". Die Show soll neue Aspekte erklären, die bisher noch nicht in einem Planetarium zu sehen waren. So wird erstmals ein sogenannter aktiver galaktischer Kern in wissenschaftlich fundierter Weise in einem Planetarium dargestellt. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt in "Unser Universum" sind die Verhältnisse der Himmelskörper zueinander. Das Verstehen der tatsächlichen Größenverhältnisse lässt oft staunen. Es hilft, die Himmelskörper zu begreifen und ihre Zusammenhänge zu verstehen. Für die Zukunft ist geplant, dass bei Bedarf, beispielsweise bei der Buchung durch Schulklassen oder Fachbesuchergruppen, einzelne Abschnitte durch andere Showelemente oder einen Live-Teil ersetzt werden können.

Dieter Gebhard, Vorsitzender der LWL-Landschaftsversammlung, wird die Gäste am 13. Juni zur Premiere und Uraufführung im LWL-Planetarium begrüßen.

Ort:
LWL-Museum für Naturkunde, Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium, Sentruper Str. 285, 48161 Münster
Eintritt: 5,50 Euro Erwachsene, 3,00 Euro Kinder


++ Achtung Redaktionen ++ Achtung Redaktionen ++ Achtung Redaktionen ++
Wir laden Sie herzlich ins Planetarium ein zur Premiere der neuen Show "Unser Universum". Seien Sie dabei, wenn die hauseigene Münsteraner Produktion der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Bitte melden Sie sich bis zum 13.06.2019, 14 Uhr an unter: presse@lwl.org



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Bianca Fialla, LWL-Museum für Naturkunde, Telefon: 0251 591-6066
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos