LWL-Newsroom

Mitteilung vom 06.06.19

Presse-Infos | Kultur

Fotoworkshop mit Udo Kreikenbohm im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

Bewertung:

Waltrop (lwl). Zu einem Fotoworkshop mit dem Pressefotografen Udo Kreikenbohm lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Samstag (6.7.) von 11 bis 16 Uhr Uhr in sein Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop ein.

Der ehemalige Fotograf der WAZ-Redaktion gibt im Schiffshebewerk Henrichenburg zunächst eine theoretische Einführung in die Themen Bildgestaltung, Kameratechnik, Belichtung und Motivsuche. Dann setzen die Teilnehmer die Theorie auf dem Museumsgelände in Fotos um. Im Anschluss besprechen sie die Aufnahmen gemeinsam mit dem Foto-Profi.

Bilder von Udo Kreikenbohm können derzeit am Oberwasser des Schiffshebewerks Henrichenburg betrachtet werden: Seine Fotoausstellung "Berührte Landschaften" ist noch bis zum 3. November auf dem Lastkahn "Ostara" zu sehen.

Die Teilnehmer müssen eine digitale Spiegelreflex-Kamera mitbringen und (falls möglich) ein Stativ. Es können maximal Zehn Personen an dem Workshop teilnehmen. Die Kosten pro Teilnehmer betragen 50 Euro. Eine Reservierung ist erforderlich unter 02363 0707-0 oder per Mail an schiffshebewerk@lwl.org.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Dr. Arnulf Siebeneicker, Telefon: 02363 9707-0, schiffshebewerk@lwl.org.
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Am Hebewerk 26
45731 Waltrop
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos