LWL-Newsroom

Mitteilung vom 10.05.19

Presse-Infos | Kultur

Unter Feuer

Ringofenbrand und Museumsfest im LWL-Ziegeleimuseum Lage

Bewertung:

Lage (lwl). "Gut Brand!" heißt es am Mittwoch (15.5.)wieder im LWL-Ziegeleimuseum Lage, wenn Ziegelmeister Sebastian Henjes um 11 Uhr den historischen Ringofen des LWL-Industriemuseums anfeuert. Bis Sonntag (19.5.) werden im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) 15.000 Ziegel im historischen Verfahren gebrannt. Besucher können täglich zwischen 10 und 18 Uhr den Brennern bei der Arbeit auf der Ringofendecke über die Schultern schauen und sich das Brennen der Ziegel im Ringofen erklären lassen. Durch die Schaugläser im Ringofen sind spätestens ab Samstag die rot glühenden Ziegel zu sehen.

Die Ziegelrohlinge, die in den letzten Wochen im Ofen aufgestapelt wurden, hat das LWL-Industriemuseum im vergangenen Jahr selbst produziert - zum ersten Mal im historischen "Reichsformat", das im Vergleich zur heutigen Norm etwa einen Zentimeter flacher ist. Sie werden im Ofen bei etwa 950 Grad gebrannt und sind besonders für Restaurierungen begehrt.

Den Abschluss des Ziegelbrandes bildet traditionell das Museumsfest am Sonntag (19.5.). Die Besucher erwartet in Lage ein vielfältiges Programm: Um 11.30 Uhr und 15.30 Uhr verzaubert Zara Finjell Erwachsene und Kinder mit ihrem Mitmachprogramm. Die Kinderrockband "Randale" steht ab 13 Uhr auf der Bühne und um 14.30 Uhr und 16.30 Uhr entführt Krawalli die Zuschauer in die Welt des Zirkus. Harald Kießlich bringt mit seinem Akkordeon und feinfühligen französischen Chansons den Sommer nach Lage. Während des ganzen Tages fährt die Feldbahn rund um das Gelände der ehemaligen Tongrube, das Museumscafé hält Kuchen und lippische Spezialitäten bereit.
Wer dem Museumsteam während der Brennwoche bei der Arbeit zusehen möchte, zahlt nur den Museumseintritt; der Besuch des Museumsfestes am 19. Mai ist kostenlos.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Regina Latyschew, LWL-Industriemuseum Ziegelei Lage, Tel. 0151 40635050
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum - Ziegeleimuseum Lage
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Sprikernheide 77
32791 Lage
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos