LWL-Newsroom

Mitteilung vom 08.05.19

Presse-Infos | Kultur

"Zukunft lebendiger Traditionen"

Internationaler Museumstag

Bewertung:

Petershagen (lwl). "Zukunft lebendiger Traditionen" lautet in diesem Jahr das Motto des Internationalen Museumstages am Sonntag (19.5.). Im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim gibt es dazu bei freiem Eintritt verschiedene Führungen und eine Mitmachaktion.

Vormittags von 10.30 bis 13.30 Uhr bietet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) Besuchern seines Museums in Petershagen die Möglichkeit, selbst eine Glasmacherpfeife zu führen. Unter Anleitung erfahrener Glasmacher können Kinder ab zwölf Jahren und Erwachsene nach Anmeldung 20 Minuten lang am Ofen einen Becher oder eine Glaskugel formen. Die Kosten betragen 5 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich über glashuette-gernheim-shop@lwl.org oder telefonisch unter 05707 9311 26.

Am Nachmittag gibt es verschiedene Führungen. Um 14 Uhr beginnt eine Tour über das historische Museumsgelände. Dazu gehört auch ein Abstecher in den Glasturm. Dort führen die Glasmacher vor, wie mit Pfeife, Holzform und Schere Gernheimer Glas hergestellt wird.
Um 16 Uhr vermittelt eine Führung durch die Sonderausstellung "Leuchten der Moderne - Glasproduktion im Licht des Bauhauses" Wissenswertes rund um das Thema Glas, Licht und Leuchten. Die Schau (bis 25.8.) gehört zum Verbundprojekt "100 Jahre Bauhaus im Westen" und bietet ein umfangreiches Begleitprogramm mit Führungen, Workshops, Exkursionen und Mitmachaktionen am Glasofen.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Kirstin Reipke, LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim, Telefon: 05707 9311-18
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Gernheim 12
32469 Petershagen-Ovenstädt
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos