LWL-Newsroom

Mitteilung vom 14.03.19

Presse-Infos | Kultur

Spielplatzfest im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

Bewertung:

Waltrop (lwl). Saisonstart am Wasser: Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt am ersten Feriensonntag (14.4.) zwischen 12 Uhr und 17 Uhr zum Spielplatzfest in sein Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop ein. Das LWL-Museum bietet ein buntes Programm für Kinder und Erwachsene, und das Fahrgastschiff "Henrichenburg" bricht zur ersten Schiffstour des Jahres auf. Der Museumseintritt ist frei.

Die erste Tour der "Henrichenburg" in diesem Frühling startet um 11.30 Uhr vom Unterwasser und bringt die Besucher durch die Schleuse Henrichenburg zum Wasserspielplatz am Oberwasser. Die Rückfahrt mit Talschleusung findet um 13 Uhr statt.

Um 12.30 Uhr wird der Wasserspielplatz geöffnet, wo die Spielcontainer, das Holzfloß, die Riesenschaukel, die Rutschbahn und die Kletterwand zum Toben einladen. Die Kinder können in einem künstlichen Wasserlauf mit einem Modell des Schiffshebewerks per Kurbel kleine Flöße auf und ab bewegen. Weitere Attraktionen bilden eine Hüpfburg und ein Stand, an dem sich Kinder schminken lassen können.

Für Spiel, Spaß und Spannung sorgen außerdem museumspädagogische Aktivitäten: Im Rahmen des Programms "Laden und Löschen" können Kinder ab 12.30 Uhr selbst Hand anlegen und den Arbeitsalltag eines Hafenarbeiters kennenlernen.
Kinderführungen um 12.30 Uhr und um 13.30 Uhr verbinden Spaß und Wissen für die jungen Museumsbesucher rund um das Thema "U-Boote".

Auch für die Erwachsenen gibt es ein Informationsprogramm: Um 11 Uhr und um 12.30 Uhr beginnen Führungen zur Geschichte und Technik des Schiffshebewerks. Museumsleiter Dr. Arnulf Siebeneicker führt um 14.30 Uhr durch die Sonderausstellung "U-Boote. Krieg und Forschung in der Tiefe".

Auf dem Lastkahn "Ostara" ist die Ausstellung "Berührte Landschaften" mit Fotografien von Udo Kreikenbohm zu sehen.

Für Speisen und Getränke sorgen Birgit Langer und ihr Team im Gastrobus, der passend zum Frühling und der Saisoneröffnung im frischen Design erscheint und am Unterwasser auf das Publikum wartet. Am Oberwasser gibt es im Café "Hafenklang", geführt von der Diakonie, vor allem Süßes, wie Waffeln und Getränke.

Der Eintritt ist am 14. April von 10 Uhr bis 18 Uhr kostenlos. Bis auf die Schifffahrt sind auch die sonstigen Attraktionen gratis. Für die erste Tour der "Henrichenburg" ist ein Sonderpreis von 8 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder zu entrichten.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Dr. Arnulf Siebeneicker, Telefon: 02363 9707-0, schiffshebewerk@lwl.org.
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Am Hebewerk 26
45731 Waltrop
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos