LWL-Newsroom

Mitteilung vom 01.03.19

Presse-Infos | Kultur

Eröffnung der neuen Abteilung zur Stadtarchäologie Paderborn im LWL-Museum in der Kaiserpfalz

Kreis Paderborn: Einladung zum Pressegespräch

Bewertung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 7. März eröffnet im LWL-Museum in der Kaiserpfalz die völlig neu gestalte Abteilung zur Paderborner Stadtarchäologie. Mehr als 150 Exponate geben Zeugnis vom Leben der Paderborner Bürger im Mittelalter und in der Neuzeit. Wir möchten Ihnen die Gelegenheit bieten, einen Tag vor der Eröffnung einen Blick in die Ausstellung zu werfen.

Die präsentierten Funde widmen sich ganz unterschiedlichen Themen des Lebens in der Stadt: verschiedenen Berufen, Armut und Reichtum, aber auch der Religion. Gleichzeitig verdeutlichen die Funde aus über 50 Grabungen die Bedeutung der Paderborner Stadtarchäologie, die seit 25 Jahren an das LWL-Museum in der Kaiserpfalz angegliedert ist.

Wir laden Sie herzlich ein zum
Pressegespräch
Eröffnung der neuen Abteilung zur Stadtarchäologie Paderborn im LWL-Museum in der Kaiserpfalz
Mittwoch, 6. März 2019, um 10.30 Uhr
LWL-Museum in der Kaiserpfalz, Paderborn, Am Ikenberg


Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

- Prof. Dr. Michael Rind, Direktor der LWL-Archäologie für Westfalen
- Dr. Martin Kroker, Leiter LWL-Museum in der Kaiserpfalz
- Michael Pavlicic, Rat und Kulturausschuss der Stadt Paderborn
- Catherine François, Gestaltungsbüro RaumhochN
- Sarah Coesfeld, wiss. Volontärin LWL-Museum in der Kaiserpfalz



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos