LWL-Newsroom

Mitteilung vom 31.01.19

Presse-Infos | Kultur

Pressegespräch im Haus Rüschhaus

Münster: Einladung

Bewertung:

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

unter der künstlerischen Leitung von Dr. Jörg Albrecht und getragen von der Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung hat die Burg Hülshoff als Center for Literature (CfL) 2018 das Veranstaltungsprogramm aufgenommen.

Das Grundprofil ist klar - und spielt in dieser Klarheit mit den Widersprüchen, die unsere Welt ausmachen. Dies gelingt dem CfL durch starke, intermediale Formate - und durch den Dialog der Literatur mit Wissenschaft und Gesellschaft.

Dies spiegelt sich auch im Veranstaltungsprogramm 2019 wider. In fast zwanzig kleineren und mittleren Veranstaltungen, zwei großen Festivals, einer Konferenz, drei transmedialen Abenden und einem neuen Museumsprogramm für Junges Publikum fächert sich die thematische Arbeit des CfL weiter auf.

Beispielsweise beim Droste-Festival 2019, das unter dem Titel »this is a woman’s world« feministische Kunstpraxis in den Blick nimmt. Außerdem etabliert das CfL für neun Monate auf Burg Hülshoff das transdisziplinäre Labor »Anbauen!«, in dem sich Künstler*innen und Wissenschaftler*innen mit der Verbindung von Bauen und Natur auseinandersetzen. »Anbauen!« wird von der Kulturstiftung des Bundes und der Kunststiftung NRW gefördert und ist Teil des Jubiläumsprogramms »100 jahre bauhaus im westen« des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, des LWL und des LVR. Bundesweit ist es das einzige Projekt, das sich dem Bauhaus aus literarischer Perspektive nähert.

Wir möchten Sie herzlich zum Pressegespräch im Haus Rüschhaus einladen, bei dem Dr. Jörg Albrecht und Dr. Barbara Rüschhoff-Parzinger die kommenden Projekte vorstellen.

Datum: Mittwoch, 13. Februar 2019
Uhrzeit: 15 Uhr (Dauer 60 Minuten)
Ort: Haus Rüschhaus, Am Rüschhaus 81, 48161 Münster


Anwesend:
Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger, Vorstandsvorsitzende der Droste-Stiftung
Dr. Jörg Albrecht, Geschäftsführer der Droste-Stiftung und künstlerischer Leiter des Center for Literature
Anette Kettelhoit (Schulleiterin des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums Münster)

TOPs:
- Ausbau der Burg Hülshoff durch Staab Architekten
- Jahresprogramm 2019 des Burg Hülshoff - Center for Literature
- Kooperation CfL und Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium Münster
- Neuentwicklung des Droste-Museums

Im Anschluss wird es auch Zeit für Interviews und Einzelgespräche geben.

Bitte melden Sie sich bis spätestens Montag, 11. Februar, per E-Mail bei Fiona Dummann, presse@burg-huelshoff.de an.


Burg Hülshoff - Center for Literature wird ermöglicht durch eine Förderung des LWL (Landschaftsverband Westfalen-Lippe) sowie des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.
http://www.burg-huelshoff.de



Pressekontakt:
Fiona Dummann, presse@burg-huelshoff.de, Tel. 0251 591 6351
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos