LWL-Newsroom

Mitteilung vom 22.01.19

Presse-Infos | Kultur

"Europa ohne Ende" - von Ländern, Menschen und Geschichten

Autor Oliver Lück erzählt im LWL-Planetarium von seiner Reise durch Europa

Bewertung:

Münster(lwl). Die verschiedenen Winkel und Menschen Europas, stellt der Journalist und Autor Oliver Lück mit Bildern und Geschichten am Dienstag (29.1.) um 19.30 Uhr im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster vor. Der neue Bildvortrag "Europa ohne Ende" zeigt eine teils abenteuerliche Reise quer durch den Kontinent.

"Die politischen und wirtschaftlichen Systeme wachsen nur langsam zusammen. Dabei sind es vor allem die einfachen Menschen, die den Flickenteppich Europa ausmachen", sagt Oliver Lück. Sie seien so unterschiedlich und einzigartig, aber gehören doch zusammen als geografische Nachbarn und vor allem emotional.

Der Journalist hat Chilibauern im Baskenland und Entenmuschelfischer in Galicien getroffen. Er war zu Besuch im letzten Urwald oder auf entlegenen Inseln Europas, wo gerade noch eine Hand voll Menschen leben. Oliver Lück zeigt Fotos seiner Reisen aus den vergangenen 22 Jahren und erzählt Geschichten über Menschen, die ihm begegnet sind. Zudem wird er einige unveröffentlichte Kurzgeschichten darüber vorlesen.

Oliver Lück, geboren 1973, ist Journalist, Fotograf und Buchautor. Seit über 20 Jahren schreibt er für Magazine und Tageszeitungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 2012 erschien sein erstes Buch "Neues vom Nachbarn" im Rowohlt Verlag. Zuletzt: "Flaschenpostgeschichten. Von Menschen, ihren Briefen und der Ostsee" (2016, Rowohlt). Rund 250 Lesungen und Vorträge in Theatern, Bibliotheken oder auf Festivals. Seit 1996 reist er regelmäßig in seinem VW-Bus auf der Suche nach Geschichten durch Europa. Mehr auf http://www.lueckundlocke.de

Eintritt: 12 Euro | Dauer: ca. 90 Minuten (ohne Pause)

Tickets erhältlich über:
1) Onlinebuchung: https://shop.ticketpay.de/organizer/IY1MYUDA
2) LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Straße 285, 48161 Münster. Telefon 0251 591 6050 (Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14-15.30 Uhr).

PARKEN
Kostenpflichtige Parklätze (4 Euro) vorhanden. Kostenlose Parkplätze stehen in der Nähe, z.B.
am Mühlenhof-Freilichtmuseum, zur Verfügung.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Bianca Fialla, LWL-Museum für Naturkunde, Telefon: 0251 591-6066
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos