LWL-Newsroom

Mitteilung vom 21.12.18

Presse-Infos | Kultur

Kunstvoll durch den Raum

Tanzperformance "MESH" ist Teil der Ausstellung "Bauhaus und Amerika" im LWL-Museum für Kunst und Kultur

Bewertung:

Münster (lwl). Die Choreografen Isaac Spencer und Matthias Markstein zeigen am Samstag und Sonntag (29./30.12.) jeweils um 17 Uhr ihre Tanzperformance "MESH" im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster. Die Darbietung ist Teil der Ausstellung "Bauhaus und Amerika. Experimente in Licht und Bewegung" (bis 10.2.19) und findet an ausgewählten Terminen statt.

Für Spencer (* 1982) und Markstein (* 1981), Absolventen der Juilliard School in New York beziehungsweise der Palucca Hochschule für Tanz in Dresden, sind Stofflichkeit und Textur in ihrer Aufführung zentral. An zwei Orten im Foyer loten die beiden den Raum aus und treten in einen Dialog mit Stoffbahnen, formen den Raum unter anderem mit ihren Körpern. Die Vermessung und Bestimmung der Proportionen, der räumlichen Flächen, aber auch der Distanz oder Nähe zum Betrachter sind dabei die zentralen Ansätze.

"Bauhaus und Amerika" zeigt die Auswirkungen der Bauhaus-Lehre auf die bildende und darstellende Kunst. Die Bauhausbühne und die Licht- und Bewegungsexperimente der nach Amerika emigrierten Bauhäusler bilden dabei den Mittelpunkt - es geht vor allem um die Einflüsse auf die amerikanischen Kunstschaffenden und die Wechselbeziehung zwischen dem neuen und alten Kontinent. Die Auswirkungen des Bauhauses auf den modernen Tanz veranschaulichen die eingeladenen Choreografen in der eigens entwickelten Performance.

Die etwa einstündigen Aufführungen von "MESH" finden an folgenden Terminen im Foyer statt, der Eintritt ist frei:

29. und 30. Dezember 2018, jeweils um 17 Uhr
2. und 3. Februar 2019, jeweils um 16 Uhr
9. und 10. März 2019, jeweils um 16 Uhr



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und André Bednarz, LWL-Museum für Kunst und Kultur, Telefon 0251 5907-311, andre.bednarz@lwl.org
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Westfälisches Landesmuseum
Domplatz 10
48143 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos