LWL-Newsroom

Mitteilung vom 29.11.18

Presse-Infos | Kultur

Weihnachten bei den Römern?

Das LWL-Römermuseum stimmt mit Führungen, Weihnachtsbasar und Ferienaktion auf das Fest ein

Bewertung:

Haltern (lwl). Der Dezember im LWL-Römermuseum in Haltern am See steht ganz im Zeichen der Weihnachtszeit. Aber gab es das Weihnachtsfest überhaupt bei den Römern? An jedem Adventssonntag und am 2. Weihnachtstag können Interessierte auf Spurensuche gehen bei der Führung "Saturnalien - Weihnachtsgeschenke bei den Römern?". Nach Geschenken stöbern können Besucher an den Adventssonntagen auf einem kleinen Weihnachtsbasar. Geschenkt gibt es dabei den Museumseintritt, denn an den Sonntagen im Advent heißt es "Eintritt frei". Am 27. bis 28. Dezember, sowie am 2. und 3. Januar lässt die Ferienaktion "Die Weihnachtsgeschichte einmal anders" für 8- bis 12- jährige das Fest der Liebe ausklingen.

Jeweils um 14 Uhr an allen Adventssonntagen (2., 9., 16., 23.12.) und am 2. Weihnachtstag (26.12.) stimmt die Führung "Saturnalien - Weihnachtsgeschenke bei den Römern?" auf die Weihnachtszeit ein. Vom 17. bis 20. Dezember feierten die Römer die Saturnalien, ein beliebtes Fest zu Ehren des Landbau-Gottes Saturn. Viel Wein, gutes Essen und Würfelspiele bestimmten den Tagesablauf. Auch der Austausch kleiner Geschenke war üblich. Besonders beliebt waren Dinge, die Licht in die dunkle Jahreszeit brachten wie Öllampen und aufwändig gestaltete Kerzen. Die Führung richtet sich an Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren. Wer möchte, kann im Anschluss Kerzen verzieren.

Wer außerdem noch nach Geschenken sucht, hat an den Adventssonntagen im Römermuseum die Chance: Ein kleiner Weihnachtsbasar lädt zum Stöbern ein. Bücher sowie Gestaltungs- und Ausstellungselemente vergangener Sonderausstellungen stehen zum Verkauf. Hier lässt sich das ein oder andere kuriose "Museumsstück" finden. Der Erlös aus dem Basarverkauf geht an den Verein der Freunde und Förderer des Museums.
Der Museumseintritt ist an den Adventssonntagen frei.

Am 27. und 28.12., sowie am 2. und 3.1. fühlen die Nachwuchshistoriker in der Ferienaktion "Die Weihnachtsgeschichte einmal anders" der in der Bibel überlieferten Geschichte und dem dort erwähnten Kaiser Augustus auf den Zahn. Wer Augustus war, wie er aussah und wie seine Befehle in weit entfernte Teile des Römischen Reiches gelangten, ist das Thema. Wer geheimnisvolle, versiegelte Wachstafeln entziffern oder das Rätsel einer Papyrusrolle lösen und dabei noch einiges über die Zeit von Maria und Josef lernen möchte, der ist hier genau richtig.

Am letzten Sonntag in diesem Jahr (30.12.) geht es in die Taverna. Dort wartet die Schankwirtin Cynthia darauf, nicht nur flüssige Leibesfreuden auszuschenken, sondern auch wertvolles Wissen zu vermitteln. Denn schließlich hat sie den besten Einblick in den Alltag der Zivilisten, die im Schatten der Legion vor den Toren des Römerlagers leben. Die Führung wird um 14 und 15 Uhr angeboten und eignet sich für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt für alle öffentlichen Familienführungen ist das Museumsfoyer. Zu entrichten ist lediglich der Museumseintritt.

Termine

- Sonntag, 2.12., 14 Uhr: "Saturnalien - Weihnachtsgeschenke bei den Römern?" - Führung für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren. Der Eintritt ist frei!
- Sonntag, 9.12., 14 Uhr: "Saturnalien - Weihnachtsgeschenke bei den Römern?" - Führung für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren. Der Eintritt ist frei!
- Sonntag, 16.12., 14 Uhr: "Saturnalien - Weihnachtsgeschenke bei den Römern?" - Führung für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren. Der Eintritt ist frei!
- Sonntag, 23.12., 14 Uhr: "Saturnalien - Weihnachtsgeschenke bei den Römern?" - Führung für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren. Der Eintritt ist frei!
- Mittwoch, 26.12., 14 Uhr: "Saturnalien - Weihnachtsgeschenke bei den Römern?" - Führung für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren
- Donnerstag, 27.12., 10.30 bis 12.30 Uhr: "Die Weihnachtsgeschichte einmal anders" - Weihnachtsferienaktion für 8- bis 12-jährige
- Freitag, 28.12., 10.30 bis 12.30 Uhr: "Die Weihnachtsgeschichte einmal anders" - Weihnachtsferienaktion für 8- bis 12-jährige
- Sonntag, 30.12., 14 und 15 Uhr: Rundgang in "römischer" Begleitung mit Cyntia - Für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren
- Mittwoch, 2.1., 10.30 bis 12.30 Uhr: "Die Weihnachtsgeschichte einmal anders" - Weihnachtsferienaktion für 8- bis 12-jährige
- Donnerstag, 3.1., 10.30 bis 12.30 Uhr: "Die Weihnachtsgeschichte einmal anders" - Weihnachtsferienaktion für 8- bis 12-jährige


Weitere Informationen gibt es unter: http://www.lwl-roemermuseum-haltern.de
LWL-Römermuseum, Weseler Straße 100, 45721 Haltern am See
Tel.: 02364 93760, Fax: 02364 9376-30, E-Mail: lwl-roemermuseum@lwl.org
Geöffnet dienstags bis freitags 9 bis 17 Uhr, donnerstags bis 19 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Ricarda Bodi, LWL-Museum für Archäologie, Tel.: 0251 591-3501
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Römermuseum
Weseler Str. 100
45721 Haltern am See
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos