LWL-Newsroom

Mitteilung vom 23.11.18

Presse-Infos | Kultur

Live-Übertragung: Sonde landet auf dem Mars

Astronomie-Vortrag im LWL-Planetarium

Bewertung:

Münter (lwl). Vor sechs Monaten ist die NASA-Mission InSight zum Mars gestartet. Nun landet sie auf dem roten Planeten. Im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster werden am Montag (26.11.), die Türen geöffnet, damit Interessierte die Landung der Sonde live mitverfolgen können. Dr. Jan Raack vom Institut für Planetologie der Universität Münster und Dr. Björn Voss vom LWL-Planetarium berichten um 20 Uhr über die Hintergründe der Mission.

Jan Raack wird einen aktuellen Überblick zur Erforschung des Mars geben: Derzeit umkreisen sechs Raumsonden den Mars, und zwei weitere sind bereits vor einigen Jahren dort gelandet. Sie alle erforschen die Gesteine an der Oberfläche, und die Atmosphäre des Planeten. Dabei geht es unter anderem um die Frage, ob es in der Vergangenheit jemals die Voraussetzungen für die Existenz von Leben auf dem heute lebensfeindlichen Planeten gab.

Die neue Mission InSight soll nun erstmals tief in das Innere des Mars hineinschauen und den heißen Kern des Planeten untersuchen. Damit soll unter anderem die Entstehung und Entwicklung unseres Nachbarplaneten enträtselt werden.

Im zweiten Teil des Abends wird Björn Voss die Raumsonde und den Ablauf der Landung genauer vorstellen. Ab etwa 20.40 Uhr wird im Livestream der NASA die Landung mit verfolgt: Zu dieser Zeit befindet InSight sich noch im Weltraum, im Anflug auf den Mars. Um 20.47 Uhr tritt die Raumsonde in die Atmosphäre des Roten Planeten ein. Nach weiteren sieben Minuten, in denen mehrere gefährliche Aktionen automatisch ablaufen, soll InSight um genau 20.54 Uhr auf dem Boden des Mars aufsetzen. Sofern alles nach Plan verläuft, wird dies erst die achte erfolgreiche Landung auf dem Nachbarplaneten der Erde sein, und die erste seit dem Jahr 2012.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Bianca Fialla, LWL-Museum für Naturkunde, Telefon: 0251 591-6066
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos