LWL-Newsroom

Mitteilung vom 20.11.18

Presse-Infos | Kultur

Elektronikmusik-Konzert im LWL-Planetarium

Livemusik mit Wellenfeld und Otarion

Bewertung:

Münster(lwl). Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt am Samstag (24.11.) um 19.30 Uhr zu einem Elektronikmusik-Konzert ins Planetarium in Münster ein. Im Sternentheater zu Gast sind "Wellenfeld" und "Otarion". In zwei Konzertteilen präsentieren die Musiker die unterschiedlichsten Facetten ihrer elektronischen Musik, begleitet von Animationen an der Planetariumskuppel. Das Konzert dauert zirka 90 Minuten zuzüglich einer Pause.

Elektronische Livemusik im Sternentheater - kaum ein anderes musikalisches Genre ist so fest mit der Aufführung in Planetarien verbunden wie sie. Die Musiker wollen mit "Electronic Music III", der dritten Konzertreihe dieser Art im Planetarium, erreichen, dass die Gäste die unterschiedlichsten Facetten der elektronischen Musik sehen, hören und fühlen können. Während Wellenfeld lebendige, elektronische Sounds mit Rhythmen und Sequenzen füllt, überzeugt Otarions Musik durch mehr Tiefgang und Entspannung.

Hinter dem Namen "Wellenfeld" verbirgt sich das Elektronikduo Andreas Braun und Detlef Dominiczak. Seit Mitte der 90er Jahre produzieren beide gemeinsam elektronische Musik und veröffentlichten 2017 ihr zehntes Studioalbum. Der Siegener Komponist Rainer Klein wiederum verbirgt sich hinter dem Künstlernamen "Otarion". Sein Musikstil besteht aus einer Kombination von orchestralen und elektronischen Klanglandschaften. Klein ist bereits seit 40 Jahren im Bereich der elektronischen Musik unterwegs und hat zahlreiche Alben veröffentlicht.

Eintritt
19 Euro, 16 Euro ermäßigt.
Tickets können erworben werden über:
1) Online über TicketPay: http://www.lwl-naturkundemuseum-muenster.de/onlineticket Münster Information, Telefon 0251. 492-2714
2) LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Straße 285, 48161 Münster. Telefon 0251 591-6050 (Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14.00-15.30 Uhr). Tickets können entweder Dienstag bis Sonntag direkt im LWL-Museum für Naturkunde oder per Mail und Vorauskasse erworben werden. Kartenreservierung im VVK nur für 3 Tage zur Abholung.

Parken
Kostenpflichtige Parklätze (4 Euro) vorhanden. Kostenlose Parkplätze stehen in der Nähe, z.B. am Mühlenhof-Freilichtmuseum, zur Verfügung.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Bianca Fialla, LWL-Museum für Naturkunde, Telefon: 0251 591-6066
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos