LWL-Newsroom

Mitteilung vom 15.11.18

Presse-Infos | Kultur

Perry Rhodan im Planetarium

Lesung aus "Die strahlende Kuppel" im LWL-Planetarium

Bewertung:

Münster (lwl). Das LWL-Museum für Naturkunde in Münster setzt die Perry-Rhodan-Reihe mit einer Lesung fort. Am Dienstag (20.11.) um 19.30 Uhr liest Manne Spitzer im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) aus "Perry Rhodan 3: Die strahlende Kuppel".

Perry Rhodan, Kommandant der ersten bemannten Mondrakete, hat die Erde wieder erreicht. Mit Hilfe des auf dem Mond entdeckten Forschungsschiffes der Arkoniden, eines Sternenvolkes aus dem Halo der Milchstraße, hat er in der Wüste Gobi einen Stützpunkt errichtet, der allen Angriffen der irdischen Großmächte trotzt. Rhodan hat bereits den dritten Weltkrieg verhindert - aber er will noch mehr. Er will die Einigung der Menschheit herbeiführen - doch die ist für seine Pläne noch nicht reif, und daher geht der Kampf um die strahlende Kuppel weiter.

Der Münsteraner Kabarettist Manne Spitzer hat sich des dritten Perry-Rhodan-Heftes aus dem Jahr 1961 angenommen und dieses behutsam gekürzt. Dabei schlüpft er in alle Rollen und lässt die Figuren für alle Perry-Rhodan-Fans lebendig werden. Mit der Auflage von über einer Milliarde Exemplaren ist Perry Rhodan die erfolgreichste Science-Fiction-Serie der Welt. Es wird aus dem 1961 beim Pabel-Moewig-Verlag KG erschienen Buch "Perry Rhodan: Die strahlende Kuppel" von Clark Darlton gelesen.

Dauer ca. 2 Stunden. Eintritt 12 Euro. LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Str. 285, 48161 Münster



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Bianca Fialla, LWL-Museum für Naturkunde, Telefon: 0251 591-6066
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos