LWL-Newsroom

Mitteilung vom 08.11.18

Presse-Infos | Kultur

Vertraute Gesichter und junges Gemüse

Freiluftfestival "Sommernachtslieder" mit Klaus Lage, den Zucchini Sistaz und Klaus Hoffmann

Bewertung:

Lichtenau-Dalheim (lwl). Beste musikalische Unterhaltung unter freiem Himmel: Die vierte Auflage der "Sommmernachtslieder" im Kloster Dalheim (Kreis Paderborn) verspricht große Festivalmomente vor beeindruckender Kulisse. Mit dabei sind am Wochenende vom 14. bis 16. Juni des kommenden Jahres Klaus Lage, die Zucchini Sistaz und Klaus Hoffmann. Das gaben die Veranstalter, die Stiftung Kloster Dalheim und das KulturBüro-OWL, jetzt bekannt. Der Kartenvorverkauf für die "Sommernachtslieder" 2019 läuft ab sofort. Karten gibt es ab 30 Euro.

Höhepunkt im Dalheimer Veranstaltungskalender
Rund 2.000 Besucherinnen kamen 2018 für einen musikalischen Hochgenuss vor der Kulisse der barocken Schlossarchitektur ins westfälische Kloster Dalheim. Dr. Ingo Grabowsky, Museumsdirektor des LWL-Landesmuseums für Klosterkultur, ist überzeugt, dass sich das junge Festival in der westfälischen Kulturlandschaft etabliert hat: "Musikalische Unterhaltung auf höchstem Niveau verbindet sich hier mit dem entspannten Flair einer Landpartie. Das kommt beim Publikum an."

"Dalheim-Gefühl" begeistert Künstler und Publikum
Carsten Hormes, künstlerischer Leiter des KulturBüro-OWL, setzt bei der Auswahl der Künstler erneut auf eine Mischung von vertrauten Gesichtern, geliebten Klassikern und "jungem Gemüse". Dabei rechnet er auch bei der vierten Auflage der Sommernachtslieder mit dem "Dalheim-Gefühl", das Künstler und Publikum gleichermaßen begeistere: "Der vergleichsweise kleine Rahmen der Konzerte und die Atmosphäre des Geländes sorgen für die besten Live-Abende, die man sich nur wünschen kann."

Abende, denen auch Jule Balandat, Sinje Schnittker und Tina Werzinger von den Zucchini Sis-taz entgegenblicken. Die drei swingenden Damen, die bereits 2017 mit ihrem Auftritt beim Dalheimer Freiluftfestival für ausgelassene Stimmung und Beifall sorgten, sind voller Vorfreude auf ihren Auftritt bei den Sommernachtsliedern 2019: "Die Nähe zum Publikum vor dieser ein-zigartigen Kulisse spornt auch uns auf der Bühne zu Höchstleistungen an."

In Dalheim macht’s "Zoom!" - Klaus Lage im Duo mit Bo Heart
Los geht es bei den Sommernachtsliedern am Freitag (14.06.2019, 20 Uhr) mit einem Konzert von Klaus Lage, der mit Hits wie "1000 und 1 Nacht" oder dem Schimanski-Klassiker "Faust auf Faust" in die Geschichte der deutschsprachigen Rock- und Popmusik einging. Gemeinsam mit seinem langjährigen Bandmitglied und Freund Bo Heart am Piano präsentiert Lage in Dalheim sein Duo-Programm "Live zu zweit". "Die kleine Besetzung zeigt die Qualitäten des Sängers und Songwriters Klaus Lage und lädt ein, einer Stimme zuzuhören, wie es sie kein zweites Mal in Deutschland gibt", so Hormes: "Lage und Heart spielen Klassiker und aktuelle Songs aus der Feder des Sängers sowie die ganz großen Hits -live und pur."

Swing mit Stil - Die Zucchini Sistaz
Die bereits bei den Sommernachtsliedern 2017 gefeierten Zucchini Sistaz unterhalten am Samstag (15.06.2019, 20 Uhr) mit frechen Liedern der 1920er bis -50er Jahre. Mit Netzstrümpfen und falschen Wimpern katapultieren die drei fabelhaften Damen ihr Publikum in die goldene Swing-Ära. Dreistimmig singen sie Big-Band-Klassiker in Minimalinterpretationen. Ihre nahezu akrobatischen Darbietungen begleiten die Zucchini Sistaz selbst an Kontrabass, Gitarre, Posaune und Flügelhorn. Mit Frische und einer großen Leidenschaft bieten die drei Ladies gute Unterhaltung - wobei eine ordentliche Prise Situationskomik nicht fehlen darf.

Geschichten vom Leben - Klaus Hoffmann im Duo mit Hawo Bleich
Am Sonntagnachmittag (16.06.2019, 15 Uhr) freuen sich die Festivalmacher mit Klaus Hoffmann auf einen der großen deutschen Liedermacher, der sein Publikum als "deutscher Jacques Brel" seit Jahrzehnten fesselt. In Dalheim präsentiert er sein neues Album "Aquamarin", das ihn erneut als Geschichtenerzähler und vielseitigen Musiker ausweist. Klassische Einflüsse, die schon in "Was fang ich an in dieser Stadt" seine Lieder prägten, vereinen sich hier mit Elementen aus Rock und Blues. Gemeinsam mit Hawo Bleich, einem langjährigen musikalischen Weggefährten, am Flügel präsentiert Klaus Hoffmann in Dalheim einen heiteren und doch tiefsinnigen Liederabend.

Daheimer Festivalatmosphäre
Der historische Ehrenhof des Klosters Dalheim bildet die Kulisse für das dreitägige Freiluftfestival: Umgeben von der barocken Schlossarchitektur der Anlage werden hier insgesamt 750 Sitz-plätze geschaffen. Familie Brand versorgt mit Erfrischungsgetränken und Kleinigkeiten aus dem Klosterwirtshaus.

Veranstalter und Unterstützer
Die Konzerte veranstaltet die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur in Zusammenarbeit mit dem KulturBüro-OWL. Das Festival wird unterstützt von der Westfalen-WIND GmbH und der VM VermögensManufaktur. Besondere Anerkennung gilt der Unterstützung durch die Sponsoren der WestfalenWIND GmbH und der VM VermögensManufaktur.


Termine: Sommernachtslieder im Kloster Dalheim
Freitag, 14. Juni, 20 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)
Klaus Lage - Duo, Karten: 35 Euro

Samstag, 15. Juni, 20 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)
Zucchini Sistaz , Karten: 30 Euro

Sonntag, 16. Juni, 15 Uhr (Einlass 13.30 Uhr)
Klaus Hoffmann - Duo, Karten: 35 Euro

Einlass ist jeweils 1,5 Stunden vor Veranstaltungsbeginn. Bei schlechtem Wetter werden kosten-lose Regenponchos verteilt.

Kartenvorverkauf
ab sofort unter Telefon 05292 9319-224 oder per E-Mail unter kloster-dalheim@lwl.org

Veranstaltungsort Kloster Dalheim
Die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur ist eines der 18 Museen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und Deutschlands einziges Landesmuseum für klösterliche Kulturgeschichte. Es wird gemeinsam vom LWL und der Stiftung Kloster Dalheim getragen und ist beheimatet in dem rund 800 Jahre alten ehemaligen Kloster Dalheim. Ausge-hend von der eigenen Geschichte lädt das Haus ein, die Welt der europäischen Klosterkultur zu entdecken. Ausstellungen und Veranstaltungen machen die unterschiedlichsten Facetten klös-terlicher Kultur erlebbar.

Öffnungszeiten Museum
Das Museum im Kloster Dalheim ist am Festivalwochenende täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Zugang zum Museum wird am Freitag und Samstag (14. und 15. Juni) ab 17 Uhr sowie am Sonntag (16. Juni) ganztägig über die Klosterkirche erfolgen. Zu diesen Zeiten wird außerdem ein Teil der Klostergärten ("Langer Garten") nicht zugänglich sein.

Kontakt
Stiftung Kloster Dalheim
LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
Am Kloster 9
33165 Lichtenau (Westfalen)
http://www.stiftung-kloster-dalheim.lwl.org



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Maria Tillmann, Stiftung Kloster Dalheim, LWL-Landesmuseum für Klosterkultur, Tel.: 05292/9319-114
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
Stiftung Kloster Dalheim
LWL-Landesmuseum
Am Kloster 9
33165 Lichtenau-Dalheim
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos