LWL-Newsroom

Mitteilung vom 16.10.18

Presse-Infos | Kultur

Silberschmieden wie im Mittelalter

Kreativkuruss im LWL-Museum in der Kaiserpfalz in Paderborn

Bewertung:

Paderborn (lwl). Glänzende Armreifen, reich verzierte Silberanhänger und praktische Gewandnadeln: In einem Schmiedekursus im LWL-Museum in der Kaiserpfalz können Kreative selbst Schmuckstücke wie im frühen Mittelalter herstellen. Das Silberschmieden findet am 11. November von 10 bis 18 Uhr statt und richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene.

Mit Amboss und Hämmerchen, Zangen und Treibeisen, Feilen und Schlagstempeln erlernen die Teilnehmer die Grundtechniken der künstlerischen Metallverarbeitung: Feinschmieden, Treiben und Punzen. Welche Arten von Silberschmuck es im frühen Mittelalter gab und welche Formensprache diese hatten, das erkunden die Hobbyschmiedinnen bei einem Rundgang durch das Kaiserpfalzmuseum an den originalen Funden. Unter fachlicher Anleitung entstehen dann zum Einstieg eine Schale und ein gedrehter Armreif aus Kupfer. Danach folgen mit geübter Hand ein silberner Anhänger mit aufwendigen Verzierungen und eine Ringfibel, die "Sicherheitsnadel" des Mittelalters. Am Ende nehmen alle ihre persönlichen Schmuckstücke mit nach Hause.

Die Kosten für den Kreativkursus betragen 75 Euro inklusive Material, Museumseintritt und Führung. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bis zum 26. Oktober unter Tel. 05251 1051-10 oder kaiserpfalzmuseum@lwl.org erforderlich.

Weitere Informationen unter http://www.lwl-kaiserpfalz-paderborn.de.
https://de-de.facebook.com/museuminderkaiserpfalz/



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Ricarda Bodi, LWL-Museum für Archäologie, Tel.: 0251 591-3501
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
Museum in der Kaiserpfalz
Ikenberg 2
33098 Paderborn
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos