LWL-Newsroom

Mitteilung vom 11.10.18

Presse-Infos | Kultur

Außerirdisch

Star-Wars-Fantreffen im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

Bewertung:

Waltrop (lwl). Darth Vader und Co. geben sich am Sonntag (28.10.) von 10 bis 17 Uhr ein Stelldichein im Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop. Zum vierten Mal findet im Industriemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) an diesem Tag ein großes Star-Wars-Fantreffen statt.

In der Maschinenhalle des Museums zeigt der Dortmunder Fan-Verein "Krayt-Riders" eine Ausstellung mit Raumschiffen der Saga. Kostbare Modelle, Zeichnungen und Pläne der zahlreichen Schiffe sind zu sehen, deren Größe, Verwendung und Bedeutung erläutert wird. Die Ausstellung umfasst dabei auch Raumschiffe aus anderen Science-Fiction-Universen.

Begleitet wird die Ausstellung von einem umfangreichen Familienprogramm. Kinder lernen in einem Workshop die Kunst des Lichtschwertkampfes. Außerdem können sie ihr Gespür für die "Macht" unter Beweis stellen, bei Spielen wie "Füttere den Jabba", "Zerstöre den Todesstern" und "Droidenkegeln". Als neue Attraktion ist ein Benefiz-Losverkauf geplant: Es gibt Star Wars-Preise zu gewinnen.

Um 14 Uhr hält Phillip Berg vom Deutschen Museum in München einen Vortrag über die Verwandtschaft von Science-Fiction und Western. Die beiden Genres sind einander näher, als man auf den ersten Blick glaubt. Begleitet wird der Vortrag von Filmausschnitten, die den Gästen die Zusammenhänge deutlich machen.

Den gesamten Veranstaltungstag über sind Mitglieder der "Krayt-Riders" in aufwendigen Kostümen auf dem Gelände unterwegs. Besucher bekommen die Möglichkeit zu "außerirdischen" Fotos vor der Kulisse des Hebewerks.

Zu zahlen ist nur der reguläre Museumseintritt. Cosplayer in passenden Kostümen sind davon befreit, sie kommen am Veranstaltungstag kostenlos ins LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg. Aufgrund der begrenzten Parkplatzkapazitäten empfiehlt das Museum die An-reise mit dem öffentlichen Nahverkehr.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Dr. Arnulf Siebeneicker, Telefon: 02363 9707-0, schiffshebewerk@lwl.org.
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Am Hebewerk 26
45731 Waltrop
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos