LWL-Newsroom

Mitteilung vom 02.10.18

Presse-Infos | Kultur

Langer Freitag im Oktober

LWL-Museum für Kunst und Kultur: Museumsbesuch bis in die Herbstnacht

Bewertung:

Münster (lwl). Auch in diesem Monat öffnet das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster am Langen Freitag (12.10.) seine Türen und Ausstellungsräume kostenfrei und verlängert. Die Besucherinnen können die Museumsräume von 10 bis 22 Uhr besuchen und dabei verschiedene Führungen und Entdeckungsmöglichkeiten wahrnehmen.

In der Kuratorenführung um 14 Uhr spricht Julius Lehmann über die Ausstellungsstücke "Fassbinder I & II" des US-amerikanischen Bildhauers Richard Serra. Um 14.30 Uhr ist die Renaissance Thema der Highlight-Tour, die wöchentlich einzelne Epochen und Werke in den Blick nimmt. Das Programm wartet um 18 Uhr mit einem Höhepunkt auf: der Eröffnung des Sammlungsraums Kunsthandwerk des 18. Jahrhunderts.

Um 19 Uhr führt der Bibliothekar durch das "Bücherregal": Die 45-minütige Besichtigung der Museumsbibliothek und ihrer Magazine ermöglicht unter anderem Einblicke in besonders wertvolle historische Bücher. Interessierte treffen sich vor der Bibliothek im Foyer. Weitere Möglichkeiten, das Museum aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen, bieten die jeweils einstündigen Comedy-Touren "Achtung, die Putze kommt" um 19.30 Uhr und 20.30 Uhr. Ein weiteres Kunstgespräch zum Comic-Altar "Tracht und Bleiche" um 20 Uhr sowie ein Überblick über die Sammlung um 20.30 Uhr ermöglichen weitere Berührungsmöglichkeiten mit der Ausstellung des Museums.

Nach den Führungen und Gesprächen endet der Lange Freitag ab 21 Uhr mit "Orient synästhetisch", einer Mischung aus Konzert und Live-Zeichnen. Die Musiker des Marie Séférian-Quartetts sorgen für akustische Eindrücke, die der Illustrator Mehrdad Zaeri bildnerisch auszudrücken sucht.

Kostenfreie Teilnahmetickets für die Führungen sind jeweils eine Stunde vor Beginn an der Kasse erhältlich.


Das gesamte Programm im Überblick:

14 - 14.30 Uhr
Kuratorenführung: Fassbinder I & II von Richard Serra mit Julius Lehmann

14.30 - 15.30 Uhr
Highlight-Tour: Renaissance

18 - 19 Uhr
Eröffnung des Sammlungsraums Kunsthandwerk des 18. Jahrhunderts

19 - 19.45 Uhr
Im Bücherregal - Blick hinter die Kulissen der Museumsbibliothek

19.30 - 20.30 Uhr
Achtung, die Putze kommt - Comedy-Tour durch die Sammlung

20.00 - 21.00 Uhr
Kunstgespräch: Tracht und Bleiche. Ein Comic-Altar

20:30 - 21:30 Uhr
Achtung, die Putze kommt - Comedy-Tour durch die Sammlung

20.30 - 21.30 Uhr
Rundgang: Überblick über die Sammlung

ab 21 Uhr
Orient synästhetisch: Konzert und Live-Zeichnen mit dem Marie Séférian-Quartett und Mehrdad Zaeri (Illustrator)



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und André Bednarz, LWL-Museum für Kunst und Kultur, Telefon 0251 5907-200, presse.museumkunstkultur@lwl.org
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Westfälisches Landesmuseum
Domplatz 10
48143 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos