LWL-Newsroom

Mitteilung vom 06.09.18

Presse-Infos | Kultur

Kurzzeitige Schließung des LWL-Museums für Kunst und Kultur

Bewertung:

Münster (lwl). Das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster schließt aufgrund von Wartungs- und Pflegearbeiten von Dienstag (16.10.) bis Donnerstag (18.10.). Montag hat das Museum wie gewohnt geschlossen.

Auch das Museum braucht ab und zu eine Schönheitsbehandlung: Die hochwertigen Parkettböden aus geräucherter Mooreiche der Treppenaufgänge im Foyer, im Auditorium sowie in den Brückenräumen müssen geölt werden. Weitere Wartungs- und Pflegearbeiten werden in den Sammlungsräumen durchgeführt.
Während dieser Tage ist kein Publikumsverkehr möglich und auch der Durchgang vom Domplatz zur Rothenburg ist geschlossen. Das Restaurant Lux ist geöffnet und wie gewohnt über den Haupteingang an der Rothenburg zugänglich.

Ab Freitag (19.10.) ist das Museum wieder von 10 bis 18 Uhr geöffnet.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Claudia Miklis, LWL-Museum für Kunst und Kultur, Telefon: 0251 5907-168, presse.landesmuseum@lwl.org.
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Westfälisches Landesmuseum
Domplatz 10
48143 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos