LWL-Newsroom

Mitteilung vom 24.08.18

Presse-Infos | Kultur

Der September im LWL-Museum in der Kaiserpfalz Paderborn Führungen und zwei eintrittsfreie Tage

Bewertung:

Paderborn (lwl). Im September bietet das LWL-Museum in der Kaiserpfalz in Paderborn verschiedene Führungen an. Jeweils sonntags um 15 Uhr gibt ein öffentlicher Rundgang Einblick in die Geschichte Paderborns und der Kaiserpfalz. Am Tag des offenen Denkmals (Sonntag, 9.9.) geht es bei einem Rundgang auf europäische Spurensuche. Eine Gebärdenführung durch die Pfalz Karls des Großen steht am Internationalen Tag der Gehörlosen (Sonntag, 30.9.) auf dem Programm. An beiden Aktionstagen ist der Eintritt kostenlos.

Gleich zu Monatsbeginn am Sonntag (2.9.) kommen Erwachsene und Kinder ab acht Jahren in der Führung "Eine Hand wäscht die andere" auf ihre Kosten. Gesundheit hatte im Mittelalter einen hohen Stellenwert. Krankheiten breiteten sich aufgrund mangelnder Hygiene rasch aus: Abfälle wurden direkt aus dem Fenster gekippt, eine Müllabfuhr gab es nicht. Stank es in den Straßen Paderborns tatsächlich "bis zum Himmel"? Wie schützte man sich vor Gestank, Schmutz und Ansteckung? Wie fühlte es sich an, wenn man aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten konnte? Der Rundgang zum Schnuppern und Ausprobieren vermittelt einen sinnlichen Eindruck vom Alltag in der mittelalterlichen Stadt.

Am Sonntag (9.9.) findet bundesweit der Tag des offenen Denkmals statt, auch das LWL-Museum in der Kaiserpfalz ist mit von der Partie. Der Eintritt ist an diesem Tag kostenlos.
Bei der Sonderführung "Europa zu Gast im Palast" begeben sich die Teilnehmenden auf europäische Spurensuche in der Paderborner "Karlsburg". Als eine von zahlreichen Stützpunkten Karls des Großen spielten sich hier seit dem 8. Jahrhundert nicht nur westfälische, sondern auch welthistorische Ereignisse ab, wenn Gesandte, Bischöfe und sogar der Papst zu Gast waren. Wie prägten diese Ereignisse und der Kontakt in alle Winkel Europas das Alltagsleben der Menschen damals wie heute? Das können Familien mit Kindern ab zehn Jahren bei der Führung entdecken.

Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren können in der Führung "Zwischen Reich und Kirche" am Sonntag (16.9.) um 15 Uhr mehr über Bischof Meinwerk erfahren. Ein Rundgang durch die mittelalterliche Pfalz und die Bartholomäuskapelle veranschaulicht sein Leben und Wirken. Kaum ein anderer verstand es wie er, kirchliche und weltliche Macht miteinander zu verbinden. Die Architektur und Funde aus dem Mittelalter zeigen Paderborns Bedeutung als kaiserliche Residenz und bezeugen den Aufschwung in Kunst und Bildung.

Am folgenden Sonntag (23.9.) lockt das Museum um 15 Uhr mit einem Leckerbissen für Familien mit Kindern ab acht Jahren. Die Führung "Weg mit dem faden Brei " bietet einen Einblick in die kulturellen Hintergründe königlicher Empfänge und höfischen Speisens. Die Teilnehmer erfahren, welche Gewürze schon vor Jahrhunderten beliebt waren und wie kompliziert sich die Tischsitten gestalteten. Zudem wird auch der Tast- und Geruchssinn der Besucherinnen auf die Probe gestellt.

Am Internationalen Tag der Gehörlosen (30.9.) ist der Museumseintritt frei. Besucher mit und ohne Einschränkungen kommen an diesem Tag gleichermaßen auf ihre Kosten: In Begleitung einer Gebärdensprachdolmetscherin führen die Museumspädagogen Erwachsende und Jugendliche ab 14 Jahren durch die Pfalz Karls des Großen. Im Mittelalter reisten die Könige von Ort zu Ort, um das Reich zu verwalten, Recht zu sprechen oder sich mit Beratern und Gesandten zu treffen. Ein Netz von Stützpunkten - die Pfalzen - dienten dem Herrscher und seinem Gefolge dabei als zeitweilige Unterkunft. Unter ihnen nimmt Paderborn als die Pfalz Karls des Großen im neu eroberten sächsischen Gebiet eine besondere Stellung ein. Der Rundgang durch die Ausstellung lässt die frühmittelalterliche Geschichte dieses Ortes wieder lebendig werden.

Alle Termine im Überblick
- Sonntag, 2.9., 15 Uhr: Eine Hand wäscht die andere, Führung für Familien mit Kindern ab acht Jahren
- Sonntag, 9.9., 15 Uhr (Tag des offenen Denkmals "Entdecken, was uns verbindet"): Europa zu Gast im Palast, Führung für Familien mit Kindern ab zehn Jahren. Eintritt frei
- Sonntag, 16.9., 15 Uhr: Zwischen Reich und Kirche, Führung für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren
- Sonntag, 23.9., 15 Uhr: "Weg mit dem faden Brei ", Führung für Familien mit Kindern ab acht Jahren
- Sonntag, 30.9., 15 Uhr (Internationaler Tag der Gehörlosen): Die Pfalz Karls des Großen, Führung mit Gebärdensprachdolmetscherin für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren. Eintritt frei

Die Teilnahme an den Führungen ist im Eintrittspreis enthalten.

Weitere Informationen unter http://www.lwl-kaiserpfalz-paderborn.de.
https://de-de.facebook.com/museuminderkaiserpfalz/

LWL-Archäologie für Westfalen
An den Speichern 7
48157 Münster



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Jens Schubert, LWL-Archäologie für Westfalen, Tel.: 0251 591-8901
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
Museum in der Kaiserpfalz
Ikenberg 2
33098 Paderborn
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos