LWL-Newsroom

Mitteilung vom 12.07.18

Presse-Infos | Kultur

So spricht Nordrhein-Westfalen

Landschaftsverbände publizieren erstmals Audio-CD mit allen Dialekten des Landes

Bewertung:

Westfalen (lwl). Vom ostwestfälischen Plattdeutsch über das Münsterländische bis hin zur Eifeler Mundart, von den Dialekten an der deutsch-niederländischen Grenze über das Kölsche bis zur Sprache des Wittgensteiner Landes, die schon stark hessisch geprägt ist: Alle Dialektregionen Nordrhein-Westfalens sind auf einer neuen Audio-CD zu finden, die vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und vom Landschaftsverband Rheinland (LVR) gemeinsam herausgegeben wird.

Die CD enthält 44 Aufnahmen mit hochdeutschen Einführungen, die das Verstehen erleichtern. "Für viele Menschen im Lande, vor allem für ältere, ist der Dialekt die eigentliche Sprachheimat: Die CD macht hörbar, wie sie klingt. Vor allem jüngere Menschen, die die Dialekte aus ihrem Alltag kaum mehr kennen, erhalten die Möglichkeit, sich einen eigenen Eindruck davon zu verschaffen", sagt Markus Denkler, Geschäftsführer der LWL-Kommission für Mundart und Namenforschung. "Das Besondere an der CD ist, dass sie Sprachproben aus den 1950er Jahren und aus jüngster Zeit einander gegenüberstellt: So wird Sprachwandel unmittelbar ohrenfällig", ergänzt Georg Cornelissen vom LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte.

Cornelissen und Denkler haben die Sprachproben zusammengestellt, die Produktion lag beim LWL-Medienzentrum für Westfalen in Münster. Die CD ist ab sofort für 9,90 Euro über das LWL-Medienzentrum und im Buchhandel zu erwerben.


Die Dialekte von Nordrhein-Westfalen.
44 Sprachaufnahmen aus dem 20. und 21. Jahrhundert.

Von Georg Cornelissen und Markus Denkler.
Münster 2018, ISBN 978-3-939974-65-9
CD mit Booklet, 44 Tracks im MP3-Format, Gesamtlänge: zwei Stunden

"Zwei Hörproben zur CD finden Sie hier."
https://www.lwl-medienzentrum.de/de/Medienproduktion/vergriffene_medien/horprobe/?edit_off=true


Bezug: LWL-Medienzentrum für Westfalen
Fürstenbergstr. 13-15
48147 Münster
E-Mail: medienzentrum@lwl.org
Fax: 0251 / 591-3982
http://www.lwl-medienzentrum.de



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Medienzentrum für Westfalen
Fürstenbergstr. 14
48147 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos