LWL-Newsroom

Mitteilung vom 16.03.18

Presse-Infos | Kultur

Zechenhausinitiativen in den 1970er Jahren

Kuratorenführung und Filmabend im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern

Bewertung:

Dortmund (lwl). Zu einer Kuratorenführung mit anschließendem Filmabend lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Dienstag (20.3.) um 18 Uhr in sein Industriemuseum Zeche Zollern ein. Der Eintritt ist frei.

Im Zuge des Strukturwandels im Ruhrgebiet sollten viele Arbeitersiedlungen einer neuen, moderneren Wohnbebauung weichen. Die Pläne dazu trafen vielerorts auf Widerstand. Der Kampf der Zechenhausinitiativen ist Teil der aktuellen Ausstellung "RevierGestalten. Von Orten und Menschen" im LWL-Industriemuseum. Am Dienstag führen die Kuratorinnen Jana Flieshart und Jana Golombek durch die Ausstellung. Anschließend gibt es die seltene Gelegenheit, den Film "Gegen Spekulanten. Eine Arbeiterkolonie probt den Widerstand" (1976-78) zu sehen. Er dokumentiert das Engagement einer Bürgerinitiative, die den drohenden Abriss von 600 preiswerten Arbeiterwohnungen der Siedlung Rheinpreußen in Duisburg-Homberg zu verhindern sucht. Im Anschluss gibt es ein Filmgespräch mit Paul Hofmann, der die Zeit der Zechenhausinitiativen selbst aktiv miterlebt hat.

Adresse und Kontakt:
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Grubenweg 5 I 44388 Dortmund
Telefon: 0231 6961-111
http://www.lwl-industriemuseum.de



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Grubenweg 5
44388 Dortmund
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos