LWL-Newsroom

Mitteilung vom 19.02.18

Presse-Infos | Kultur

Tag der Archive in Münster über 1918 und die Folgen

Demokratie und Bürgerrechte

Bewertung:

Münster (lwl). Zum bundesweit begangenen "Tag der Archive" laden die Archive in Münster am Samstag (3. März) von 11 bis 17 Uhr in die Räume der Bezirksregierung direkt am Domplatz 1-3 ein. Das Motto lautet "Demokratie und Bürgerrechte" und bezieht sich auf die Umwälzungen nach dem Ende des Ersten Weltkrieges im Jahr 1918.

Die fünf größten Archive in Münster laden gemeinsam ein: Das Stadtarchiv Münster, das Bistumsarchiv, das Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen, Universitätsarchiv der WWU und das Archivamt des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Als Partner mit an Bord ist in diesem Jahr auch das LWL-Medienzentrum für Westfalen.

Alle zwei Jahre machen die Archive in Deutschland auf ihre Angebote am "Tag der Archive" aufmerksam. Hauptziel ist es, Besucher für die Archivarbeit zu interessieren. Quellen zur Historie Münsters, Westfalens und vielleicht auch zu persönlichen Familiengeschichten warten auf die Besucherinnen.

Ein wichtiges Feld ist die Zusammenarbeit mit Schulen, damit sich Schülerinnen mit Münster in historischer Perspektive beschäftigen und vielleicht auch identifizieren lernen.

Die Archive Münsters haben sich in diesem Jahr viel vorgenommen: Neben Infoständen zu den verschiedenen Archivsparten, erwarten den Besucher Vorträge und historische Filme über Münster vor und nach dem Zweiten Weltkrieg. Darüber hinaus präsentiert sich die Westfälische Gesellschaft für Genealogie und Familienforschung.



Achtung Redaktionen:
Zur Ihrer Information haben wir Ihnen den Flyer zum Tag der Archive (s. Online-Version dieser Pressemitteilung - über den Link oberhalb dieser Mail erreichbar) angehängt.

Haben Sie Probleme das PDF-Dokument zu lesen? Dann wenden Sie sich bitte unter presse@lwl.org an die LWL-Pressestelle. Wir helfen Ihnen gerne weiter.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



Anlagen:
Anlage 1: Flyer zum Tag er Archive.pdf


LWL-Einrichtung:
LWL-Medienzentrum für Westfalen
Fürstenbergstr. 14
48147 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos