LWL-Newsroom

Mitteilung vom 15.02.18

Presse-Infos | Kultur

Der LWL sucht Objekte für die Wanderausstellung

"Weltraumfahrt - 50 Jahre Mondlandung"

Bewertung:

Westfalen (lwl). Vor bald 50 Jahren, am 21. Juli 1969, war es nach einem spektakulären Wettlauf zwischen den beiden Großmächten, den USA und der Sowjetunion, soweit: Der erste Mensch setzte einen Fuß auf den Mond. Dieses Ereignis nimmt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zum Anlass für die Wanderausstellung "Weltraumfahrt - 50 Jahre Mondlandung". Dafür sucht Felix Banzhaf aus dem LWL-Museumsamt noch Exponate.

Die Mondlandung haben Millionen Menschen auf der Erde im Fernsehen, über Zeitungen und Berichte verfolgt. Sie wurde auf Briefmarken, Filmen, in Form von Spielzeugen und im Karneval dargestellt. Die Idee zum Mond zu reisen ist bereits älter und inspirierte Geschichten von Jules Verne bis hin zum modernen Science-Fiction. Heute sind Forschungsergebnisse aus der Weltraumfahrt nicht mehr wegzudenken: Satellitennavigation leitet uns, wir nutzen Erfindungen wie den Akkuschrauber und vieles mehr.

Der Mondlandung widmet das LWL-Museumsamt für Westfalen eine kulturgeschichtliche Wanderausstellung. Sie ist von April 2019 bis November 2020 in acht verschiedenen Museen in Westfalen-Lippe zu sehen. Dafür bittet das Museumsamt um Mithilfe. "Wer Objekte zur Mondlandung oder zu deren Rezeption hat, kann sich gerne mit uns in Verbindung setzen", so Ausstellungsmacher Banzhaf.

Kontakt: Felix Banzhaf, LWL-Museumsamt für Westfalen, Salzstraße 38 in 48133 Münster, Tel.: 0251 591-4754, Mail: felix.banzhaf@lwl.org.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museumsamt für Westfalen
Salzstraße 38 (Erbdrostenhof)
48133 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
https://www.facebook.com/LWL2.0




Kommentar(e)

Reinhard Bastigkeit18.02.2018 17:31
Guten Tag . Ich habe alle drei Modellbau setze die es damals gab , zwei sind noch umgebaut und eines ist fertig und unter einer Kuppel als Mond Diorama gestalter und habe es öfter auf der Intermodellbau Präsentiert. Auch habe ich den Film über die Mondlandung " Space Weltraumforschung ohne Grenzen" Als VHS . Sollte Interesse bestehen an den Exponaten bitte um Rückmeldung MFG Reinhard Bastigkeit Tell: 0231802894


Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos